Life is good // Eine kleine Aufmunterung

Lange habe ich nachgedacht über diesen Post – schreiben, oder nicht schreiben? Da ich beschlossen habe, in Zukunft stärker auf mein Bauchgefühl zu hören lest ihr jetzt diese Zeilen. :-) Vielleicht ist euch aufgefallen, dass ich in letzter Zeit weniger gebloggt habe. Gut beobachtet. Hallo, mein Name ist Clara und mein Leben ist gerade kompliziert. Kompliziert? Ja, aber das auszubreiten gehört hier nicht hin. Hier gehören schöne Dinge hin. Hier dürft ihr euch zurücklehnen und euch von meinen Ideen und Bildern inspirieren lassen. Das ist meine Intention! Denn ihr habt genauso euer Päckchen voller großer und kleiner Alltagsprobleme zu tragen. Hier ist wohlfühlen angesagt!

Heute habe ich mehrere Texte gelesen, die mich zum Nachdenken gebracht haben. Und dann dachte ich: Vielleicht geht es dir ja gerade wie mir und du fühlst dich, als seist du überhaupt nicht ausgerüstet für den Berg auf den du klettern möchtest. Wo sind die Bergsteigerstiefel? Warum bin ich in Flipflops unterwegs? Es gibt so Phasen im Leben, da muss man erst einmal durch ein Tal, um wieder auf einen Berg zu klettern. Und wenn man dann auch noch die Nordseite erklimmt, kann es manchmal eine Weile dauern bis man die Sonne wieder sieht…

Berge im Winter Allgäu Krün

Keine Sorge, ich möchte keinen Ratgeber-Post schreiben und ich möchte erst recht keine negativen Gedanken hier abladen. Dazu ist man immer so verleitet, oder? Ich habe für mich festgestellt, dass allein das Formulieren solcher Gedanken (im Kopf, auf Papier oder mündlich) Probleme direkt vergrößert. Ich möchte deshalb heute ein paar positive Gedanken loswerden und vielleicht kann ich dich damit auch ein bisschen inspirieren. Also mach dir einen Kaffee oder einen Tee und lass die folgenden Gedanken auf dich wirken.

Kaffee in Berlin Bilder Ashley Ludäscher

Den schönen Seiten im Leben (wieder) mehr Raum geben. Es ist wichtig, bewusst darauf achten und etwas dafür zu tun, dass du dich wohl fühlst. Du kannst nicht von anderen erwarten, dass sie etwas dafür tun dass du dich wohl fühlst.
Ich schreibe zum Beispiel diesen Blog, weil ich das gerne mache, weil ich tolle Menschen dadurch kennen lerne, weil ich dir etwas geben möchte (Inspiration, Motivation, Freude). Wenn ich mich dazu zwinge(n muss), läuft etwas falsch. Nur wenn ich den schönen Seiten in meinem Leben bewusst Raum gebe und das Ganze dann hier verarbeite, kann der Funke auch zu dir überspringen.

Dinge lockerer angehen, Druck rausnehmen. Die Leistungsgesellschaft einfach mal ganz bewusst links liegen lassen. Nicht im Sinne von „Ich setz’ mich jetzt hin und tue gar nichts“, sondern im Sinne von „Es ist vollkommen gut und ausreichend was ich mache!“
Wenn ich manchmal andere Blogs lese und mir denke: „wow, was für Bilder, was für Ideen, was für ein Text“ kann daraus schon mal eine Lähmung resultieren. Eine Lähmung à la „meins ist nicht so toll, dann kann ich es auch gleich lassen.“ Aber weißt du was? Alles was du gerne und mit Herzblut machst wird gut!

Achtsamkeit im Alltag. Es gibt viele Momente, in denen ich einfach nicht richtig präsent bin bei dem was ich mache. Kennst du das auch? Dinge, die einem als Zeitverschwendung erscheinen, auf die man deshalb keine Lust hat und sie Folge dessen mit wenig Achtsamkeit und möglichst zack-zack erledigt. Genau diesen Dingen möchte ich mehr Aufmerksamkeit schenken. Auch bei ganz kleinen Aufgaben präsenter und achtsamer sein.

Kleid Berlin Freude Bild von Ashley Ludäscher

Eine Bekannte schreibt seit kurzer Zeit einen Blog namens Generation Why Not. Darin geht es um die Eigenarten, Fragen und Herausforderungen der Generation Y. Sie schreibt: „In meinem Blog beschäftige ich mich mit neuen Wertvorstellungen, Veränderungen in der Arbeitswelt, Trends und Modeströmungen und natürlich mit der Faszination der unendlichen Möglichkeiten des Internets.“ Das finde ich als 87er-Jahrgang sehr spannend und ich hab mich auch schon wiederentdeckt in ihren Kolumnen.

Natürlich bleibt mein Blog weiterhin ein Inspirationsblog mit den gewohnten Themen. Hier geht es jetzt auch direkt mit etwas Kreativem weiter. Es tut aber auch gut, mal etwas andere Gedanken runter zu schreiben. Im Grunde haben diese Gedanken ja auch direkt etwas mit dem Blog und mit euch zu tun. Die Kreativität und Lebensfreude die ich weitergeben will, muss ich ja auch irgendwie aufbringen. Jeder Mensch muss jeden Tag so viel Kreativität und Kraft aufbringen. Deshalb wünsche ich dir, dass du Wege findest die Berge und Täler, die dich persönlich gerade beschäftigen zu bewältigen. Vielleicht helfen meine Gedanken dabei ein wenig. Vielleicht hast du noch eigene Gedanken dazu? Lass es mich wissen wenn du magst.

Die letzten beiden Bilder: Ashley Ludaescher

Drei Glückspilze und ein Filmtipp

Meine Masterarbeit ist gedruckt und abgegeben und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Endlich habe ich diese Arbeit abgeschlossen, in die ich so lange so viel Zeit, Kraft und Energie gesteckt habe. Zum Schluss wurde es zeitlich noch mal etwas knapp (Formatierung… ich liebe Word *Ironie*), aber so ist das ja meistens. Ohne Stress am Schluss geht bei mir irgendwie nicht, egal wie früh ich anfange… ;-) Jedenfalls bin ich jetzt sehr zufrieden und stolz auf das Ergebnis.

YeahIn den letzten Tagen hatte ich eine kleine Blogflaute. Eigentlich wollte ich mich dieses Wochenende schon hinsetzen und endlich das Giveaway auslosen, aber ich brauchte dringend eine kleine Pause vom Macbook (so lieb ich es auch habe). Jetzt bin ich jedenfalls wieder da und der Akku ist aufgeladen.

Da ihr wahrscheinlich schon ganz gespannt wartet, hier erst mal die glücklichen Gewinner meines 333-Giveaways:

Glückwunsch Giveaway

  1. Das La Mousson Tee Paket geht an Mia (ohne Blog)
  2. Das Clara OnLine Set geht an Natalie von Gemüse ist mein Gemüse
  3. Das Fräulein Klein Buch macht sich auf den Weg zu Stephie von Meine Küchenschlacht

Die Emails an euch drei Glückspilze gehen gleich raus.

Einen kleinen Filmtipp habe ich auch noch. Die Serie läuft zwar schon eine Weile, aber momentan kommt jeden Sonntag eine neue Folge der vierten Staffel Downton Abbey heraus. Ich freue mich immer sehr darauf sie Montags anzuschauen (ich schaue sie hier bei ITV über einen britischen Proxy, wer wissen möchte wie das geht kann mir gerne schreiben). Ich liebe das British English, die wunderschönen Kostüme und die tolle Darstellung der Zeit damals (Anfang 20. Jh.) Es ist einfach was für’s Auge und für’s Ohr. Hier bei Moviepilot gibt es weitere Informationen zur Serie und hier bei Amazon kann man die erste Staffel als DVD bestellen (9.99 Euro).

Habt eine schöne neue Woche!

Giveaway // 333 Likes – ein großes Danke

Dieser Blog hat keinen “Geburtstag“. Also es gibt nicht wirklich den einen Tag an dem ich anfing zu bloggen, seit dem sich mein Leben für immer änderte und ich zum Social Media Junkie wurde. ;-) Ich bin da mehr so reingerutscht aus Spaß und Freude an der Sache. Irgendwie bin ich auch stolz immer noch mit so viel Herzblut dabei zu sein. Mittlerweile haben sich 147 Posts angesammelt und 1.371 liebe Leserkommentare (“what? kann das sein??” dachte ich mir gerade und habe die Zahl drei mal geprüft).

Was ich sagen möchte: Ich bin unglaublich froh mit dem Bloggen begonnen zu haben, ich danke euch von Herzen, dass ihr meinen Blog lest, ich liebe es so tolle kreative Menschen wie euch kennenzulernen und ich hoffe dass dieser Blog sich weiterhin so positiv entwickelt. Da ich also keinen Blog-Geburtstag feiere, habe ich eine Schnapszahl bei Facebook (333) zum Anlass genommen dreien von euch eine Freude zu bereiten! Juhu, ich freue mich selbst so sehr über das schöne Giveaway!

Giveaway 1 // Tee von meinem Lieblingsteeversand La Mousson (ich liebe die wunderschönen Dosen mit Samtmandala auf dem Deckel). Inhaberin Nadine Lips stellt ein Set bestehend aus einer großen Dose Bio-Schwarztee “Kamet” und einer kleinen Dose Bio-Früchtetee “Libeccio” zur Verfügung. Die kalten Tage können kommen!

Giveaway La Mousson Tee

Giveaway 2 // Clara OnLine Set bestehend aus so einem Stiftemäppchen und Schlüsselanhänger mit Holzperlen (etwas kleiner als auf dem Foto, aber in den selben Farben) – alles handgemacht von mir. :-)

Clara OnLine Mappe und Anhänger

Giveaway 3 // Weihnachten mit Fräulein Klein ist das wunderschöne neue Buch von Yvonne Bauer, das ich kürzlich hier rezensiert habe. Wunderschöne Rezepte und Dekoideen für die Weihnachtszeit warten darin auf dich. Ein Exemplar wird vom Callwey Verlag zur Verfügung gestellt.

Giveaway Buch Fräulein Klein

Teilnehmen ist ganz einfach – du musst nur einen Kommentar hinterlassen! Wenn du Lust hast schreib mir gerne dazu was dir an meinem Blog besonders gut gefällt und warum du Clara OnLine liest.

Fertig – Schon bist du im Lostopf. Das Gewinnspiel geht bis einschließlich Sonntag, den 20. Oktober 2013. Falls du mehr als ein Los hast gib das bitte unbedingt an!

Gewinnspielregeln: Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl ermittelt. Die Preis kann nicht bar ausgezahlt werden.

Frage-Foto-Freitag #22 Hilfe & Freebie

Für den heutigen Frage-Foto-Freitag hatte ich eigentlich gar nichts vorbereitet. Das Thema lautet “Wofür brauchst du Hilfe?“, das fand ich irgendwie schwierig. Nicht, dass ich niemals Hilfe brauchen würde (da wäre zum Beispiel eine Masterarbeit…), aber irgendwie erschien mir nichts “bloggenswert“. ;-)

Da ich aber gerade Steffis Hilfeaufruf gelesen habe, möchte ich doch kurz auf das hinweisen, was sie schreibt. Unter uns Bloggern “kennt” man sich schon irgendwie, auch wenn man sich teilweise noch nie live getroffen hat. Dass die liebe Inga von Glomerylane, die immer so wunderschöne Blumen zeigt, Blutkrebs hat, hat mich wirklich getroffen. Das Leben ist manchmal so ungerecht. Am besten ihr lest die ganze Geschichte und wie ihr Inga und anderen Menschen helfen könnt hier bei Steffi.

Flieder Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht zu erhalten.

Wer Lust hat kann sich das Bild gerne mitnehmen. Ich habe es heute mal ohne Wasserzeichen gelassen. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Kritik // Gedanken zu Frauenzeitschriften

Lest ihr gerne Frauenzeitschriften? Auf der Hive Konferenz lag das “Flair fashion & home” Magazin aus und ich habe mir eins mitgenommen. Wie das so ist, wenn es etwas umsonst gibt. :-) Gestern Abend habe ich die Zeitschrift endlich durchgeblättert und auch wenn die “Flair” eingestellt werden soll, muss ich gerade trotzdem noch meinen Senf dazu geben. Ich habe mich nämlich geärgert.

Für alle, die das Magazin nicht kennen: Wie der Name sagt handelt es sich um eine Verbindung aus Mode und Interior-Design. Meine Kritik richtet sich auch nicht ausschließlich an diese Zeitschrift, sondern soll allgemein ein wenig zum Nachdenken beim Zeitschriftenkonsum anregen.

Frauenzeitschriften haben es so an sich, dass sie aus einer Parade an Produkten bestehen. Albert wird das vielleicht nie verstehen, aber ich finde so eine bunte Welt schöner Dinge im gewissen Rahmen okay. Ich erfreue mich an schönen Dingen, sonst würde ich wahrscheinlich auch nicht diesen Blog schreiben. Nervig finde ich dann, wenn viele Produkte komplett aus dem preislichen Rahmen fallen (nicht nur aus dem studentischen): Ein Tiffany & Co. Picknickkorb für 3550€? Welche Zielgruppe wollt ihr erreichen, liebe Flair-Redaktion? (Nachdem sie sich diese Frage gestellt haben, wurde die Zeitschrift wahrscheinlich eingestellt.) Ist hier das Argument, dass es eben eine Inspiration darstellt und man bei Gefallen nach einem günstigeren, ähnlichen Modell Ausschau halten soll? Oder wollt ihr einfach die Faszination der Welt der Schönen und Reichen vermitteln? Na gut, es waren auch günstigere Produkte zu sehen und ich will es mal dabei belassen. Danny von Cozy & Cuddly hat sich in ihrem Artikel Ich wünsche mir ein Stückchen Normalität auch schon mal über exorbitante Preise und untragbare Mode in Zeitschriften geärgert.

Frauenzeitschriften Flair Magazin

All die schönen abgebildeten Produkte werden selbstverständlich vorher ausgewählt: Nach dem Aussehen, der Marke, der schönsten PR-Mitteilung, dem nettesten Kontakt, … Zum Beispiel die CC-Creams auf Seite 152. Ich sehe hier fünf Cremes abgebildet und einen passenden Text, was die aus mir machen sollen – natürlich nur positives! Dazu ein Zitat der “Leiterin der wissenschaftlichen Abteilung von L’Oreal Paris” (als unabhängige Befragte muss sie es ja wissen). Der Informationsgehalt ist so klein, dass ich eine Lupe brauche um ihn zu finden! Ich selbst habe zeitweise eine bestimmte CC-Creme genutzt, bis ich irgendwann durch Zufall feststellte, was die alles “positives” enthält. Wenn man hinten auf der Packung mal schaut was in so einer Creme enthalten ist und danach recherchiert, dann fragt man sich: Möchte ich mir das wirklich auf die Haut schmieren? Man sollte dabei nicht vergessen, dass es eben nicht nur äußerlich ist, sondern alles in den Körper einzieht! Jeder Bestandteil, der für Otto Normal wie eine Hieroglyphe klingt, in Wirklichkeit aber für ein Silikon oder ähnliches steht! Ich finde es schade, dass so etwas kein bisschen mit einbezogen wird bei solchen Artikeln. Welche Creme ist gut für mich, welche eher nicht? Das würde mich auch interessieren! Eine PR-Mitteilung übernehmen, vielleicht noch mal kurz bei Wikipedia nach einer Definition recherchieren und ein paar Bilder dazu. Fertig. Na ja, die Zeitschrift lebt von dieser Art der “einfachen” Information, aber ich möchte trotzdem darauf aufmerksam machen solche Sachen auch mal zu hinterfragen.

Was mich aber so richtig verärgert hat, weshalb ich hier eigentlich gerade schreibe, ist ein Artikel über “Happy Hour für die Füße” (Seite 18). Da wird auf einer ganzen Seite ein Unternehmen mit einer Schuhmarke angepriesen, das superbequeme High Heels gegen Fußschmerzen herstellt, die sich “wie bequeme Kaminschuhe” anfühlen und “wie eine zweite Haut sitzen”. Daneben ein Bild von 12-Zentimeter Stöckelschuhen. Bitte was? Wer schreibt so etwas ohne nachzudenken?

Ich erwarte nicht übertrieben viel von einer Frauenzeitschrift! Ich möchte mich entspannen, schöne Bilder sehen, nette und nicht zu lange Texte lesen und vielleicht noch inspiriert werden. Ich erwarte nicht Stiftung Warentest. Aber gestern habe ich wirklich gedacht: “Nö. Ich muss mir auch nicht alles auftischen lassen.” Und das wollte ich einfach mal mit euch teilen. Damit ihr euch auch nicht alles auftischen lasst.

Ich bin jedenfalls froh, dass es so wunderbare (digitale) Magazine wie das sisterMAGAZINE gibt, die eine ganz andere, eigene Richtung einschlagen:
“Wen möchten wir ansprechen? Die Menge an ambitionierten, gut ausgebildeten und selbstständigen Frauen, die sich für die digitale Welt begeistern und intelligente Informationen in ansprechenden Design präsentiert haben wollen.”
Ja, davon können sich noch so einige eine große Scheibe abschneiden. :-)

Frage-Foto-Freitag #21

1. Deine Geschichte der Woche?

Die Woche war nicht sonderlich geschichtsträchtig um ehrlich zu sein. Deshalb erkläre ich mal allen Nicht-The-Hive-Besuchern (hihi, erinnert sich noch jemand an Nicht-die-Mama?), wie man Lippenpflege ganz einfach selber machen kann. Das konnte man nämlich am Etsy Stand bei The Hive. Eine gute Idee für einen Mädelsabend…

Lippenpflege Selber machen FFFMan benötigt kleine Schüsselchen und Teelöffel (z.B. aus Plastik, wie auf dem Bild). Dann nimmt man einen Teelöffel Vaseline bzw. Melkfett und gibt ihn in die Schüssel. Dazu einen Schuss Olivenöl und einen Schuss Honig. Jetzt gut durchmischen. Theoretisch kann man noch etwas ätherisches Öl für den Geruch hinzugeben. Muss man aber nicht, haben wir auch nicht gemacht. Dann schneidet man sich nach belieben ein Stück von einem Lippenstift ab. Rühren, rühren, rühren, bis die Farbe gleichmäßig ist. Ab in ein kleines Döschen und im Kühlschrank etwas erhärten lassen.

2. Wo, mit was oder wem bist du glücklich gewesen?

Spaziergang Sonne Abend FFF

Frische Luft. Sonne. Abendspaziergang.

3. Worauf freust du dich diesen Sonntag?

Rezept mit Mango

Ausschlafen. Und euch ein leckeres Rezept mit Mango zu präsentieren. Unsere Serie Easypeasy Food geht nämlich in die zweite Runde. Bei der Abstimmung für die nächste Zutat hat die Mango gewonnen (18 Stimmen für Mango, jeweils 13 für Zucchini und Granatapfel). Auf dem Bild ist schon mal ein Bestandteil des Rezeptes. Man kann sich schon fast denken, was damit gemacht wird, oder? Das supereinfache – deshalb easypeasy Rezept gibt es Sonntag!

4. Laut gelacht? (sonst auch leise…)

Achtung: Studentenhumor! Ich beömmel mich immer tierisch über die GIFs bei I study… what the fuck?! Zum Beispiel:

“Deutschland, 7.30 Uhr, ich auf dem Weg zur Uni”

Quelle http://girlmeetslaw.tumblr.com/

5. Dein Ziel für nächste Woche?

Hier muss ich passen. Aber ich habe ein Ziel für jemand anders… die Gewinnerin des Geschenkgutscheins für einen persönlichen Kalender! Daniella schreibt: “das Notizbuch würde ich genau wie du für solche schönen kleinen Ideen verwenden” Liebe Daniella, du kannst auf deiner To-Do Liste für nächste Woche eintragen, dass du dir einen ganz eigenen Kalender gestalten willst! YAY! Alle Anderen nicht traurig sein – nächste Woche habe ich wieder einen super (feinschmecker) Gewinn für meine Facebook Fans. Bist du noch nicht? Hier entlang.

Zum Frage-Foto-Freitag (FFF):
Jeden Donnerstag veröffentlicht Steffi vom Blog Ohhh…Mhhh… fünf Fragen auf Facebook, die dann am Freitag von allen die Lust haben anhand von Bildern beantwortet werden.

Frage-Foto-Freitag #19

Jeden Donnerstag veröffentlicht Steffi vom Blog Ohhh…Mhhh… fünf Fragen auf Facebook, die dann am Freitag von allen die Lust haben anhand von Bildern beantwortet werden. Hier kommen meine Antworten:

A wie aufregend?

FFF Macarons

Ich habe endlich selbst und ganz alleine Macarons zu Hause gebacken. Ein paar sind etwas zu dunkel und knusprig geworden, aber das zweite Blech war super. Juhu. Hier geht’s zu meinem Macaron Artikel mit Rezept!

B wie besonders schön?

FFF Natur

Die Natur. Den Garten samt Churchill habe ich vorgestern hier gezeigt.

C wie chaotisch?
Die Gliederung meiner Masterarbeit. Ohne Bild. ;-)

D wie deine große Liebe?

FFF Clara und Albert

Ohne Worte. ;-) Bild von Ashley Ludaescher. Mehr Bilder von uns hier auf ihrer Website.

E wie eine einfache Idee?

FFF Guerilla Knitting

Stadtverschönerung in Weimar: Guerilla Knitting an einer Laterne.

Ich wünsche ein schönes, sonniges Wochenende!! Bei uns stehen zwei Geburtstage an. :-)