Food // Schokoladiger Himbeerkuchen

Bevor es mit der Einrichtung unserer neuen kleinen Wohnung weitergeht, möchte ich heute einen superleckeren schokoladigen Himbeerkuchen zwischenschieben. Ganz spontan habe ich eben noch einen Cake-Topper gebastelt und ein paar Fotos gemacht. Die Bilder habe ich diesmal mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm Pixlr Editor bearbeitet, von dem ich auf den ersten Blick ziemlich angetan bin! Das Programm wird über den Browser geöffnet und ist vom look and feel Photoshop ziemlich ähnlich. Wenn man mal an einem fremden Rechner ein Bild bearbeiten möchte, oder kein Photoshop hat ist das eine super Sache.

Kommen wir nun zum leckeren Teil dieses Blogposts… ;-)

Himbeerkuchen mit Schokoboden

Ich habe einen Mini-Himbeerkuchen mit Schokoboden gebacken. Das habe ich mir in meinem Lieblingsbackbuch von Fräulein Klein abgeschaut: Sie bäckt fast immer in einer 20 cm Springform und halbiert einfach die Rezepte! Ich habe diese Springform von Kaiser. Für meinen zwei Personen Haushalt genau das richtige.

Himbeerkuchen mit Schokoboden und Cake-Topper

Zutaten für den Boden

  • 1 Ei (Größe L)
  • 50 g Zucker
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • 75 g Raspelschokolade Zartbitter (ich habe halb Raspelschokolade und halb  Schokotropfen genommen – Resteverwertung)
  • 1 EL Speisestärke

Das Ei mit dem Zucker auf höchster Stufe zehn Minuten lang schlagen. Am besten in einer Küchenmaschine. Per Hand geht es natürlich auch (und mit der anderen Hand am Handy Facebook checken, dann wird’s nicht langweilig ;-) Danach die Nuss-Schokolade-Speisestärke-Mischung vorsichtig unter den Eischaum heben.

Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte 20 cm Springform füllen und für etwa 20 Minuten in den auf 160 Grad vorgeheizten Ofen stellen (Ober/Unterhitze).

Zutaten für den Belag

  • 250 g Himbeeren aus dem Tiefkühlfach
  • 1 Pck. Tortenguss

Die gefrorenen Himbeeren auf den Tortenboden legen und den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten. Ich habe nur etwa 2/3 des Tortengusses über die Himbeeren gegeben. Nach 3-4 Stunden sind die Himbeeren aufgetaut und der Kuchen kann verzehrt werden.

Mini-Girlande für Kuchen

Die Mini-Girlande besteht aus ausgestanzten Sternen, die ich mit einer Nadel auf Garn von Garn&Mehr aufgefädelt habe. Anschließend habe ich sie an zwei Mikado-Stangen geknotet.

Guten Appetit!

Himbeerkuchen mit Schokoboden

PS: Das Originalrezept für einen großen Himbeerkuchen ist dieses hier von Chefkoch. Die Amazon Links sind Affiliate Links.

15 thoughts on “Food // Schokoladiger Himbeerkuchen

  1. Mhmmm… Himbeerkuchen! Liebe ich und esse ich immer dann, wenn ich es mir aussuchen kann und nicht auf meinen “allergischen” Freund Rücksicht nehmen muss.
    Eine witzige Idee mit den Mikados! Warum nicht mal umdenken? ;)

    LG Vera

  2. Ich auch. Himbeere + Schokolade ist für mich das non plus Ultra. ;D
    Zu den Mikados muss ich sagen, dass ich festgestellt habe, dass das nicht so lange hält.
    Also für eine Stunde oder so kann man das schön aufstellen, aber dann weichen die durch und knicken ab. ;)
    Liebe Grüße
    Clara

  3. Danke. Er ist schon fast aufgefuttert. Nur noch ein Stück übrig, hihi. :)

  4. oh das sieht ja großartig aus. zuerst wollte ich nur gucken und garnicht lesen und dann sind meine augen doch weitergewandert und ich bin begeistert wie super easy peasy das zu gehen scheint. den wirds bei mir am wochenende geben :D

  5. Oh toll, berichte gerne mal, wie es dir geschmeckt hat! :)

  6. Himbeeren sind wirklich in Kombination mit schokolade ein Traum! Tolles Rezept, muss ich mir merken :) Ich wollte am Wochenende ohnehin noch einen Kuchen backen! GLG Charlotte

  7. Hey Steffi, Na klar kenn ich dich noch!! :) Dein neuer Blog sieht super aus. Habe dir dort geantwortet… Viele liebe Grüße, Clara

  8. Wow, also wenn das nicht nur an der Bildbearbeitung liegt, sieht dein Kuchen echt super mega lecker aus. Wird dieses Wochenende ausprobiert :D

  9. Hey Susi, ich helle doch nur ein wenig auf und verbessere den Kontrast. Keine Sorge, die Himbeeren sind echt! ;)
    Sag mal bescheid, wie es dir geschmeckt hat!
    Viele liebe Grüße
    Clara

  10. Hi, ich wieder :)
    Was soll ich sagen, super geschmeckt hat es, und meinem Neffen ganz besonders. Himbeeren eben :)
    LG

Comments are closed.