Gemüse Omelette Rezept – gesund und lecker

Hier ist noch kein Weihnachtstrubel ausgebrochen, sondern leider erst mal eine Erkältung. Neulich habe ich es schon unter Sandras (Wortkonfetti) Artikel “Krank mit Baby” geschrieben: Ich war noch nie so oft krank wie dieses Jahr, seit unser Babyfrost da ist. Erkältung vorher? Maximal einmal im Jahr, meist gar nicht. Fieber? Alle fünf Jahre mal. Tjoar, diese Zeiten sind vorbei. Gut, es hilft nichts außer sich durchzubeißen und fest an die baldige Genesung zu glauben.

Heute möchte ich euch das Gemüse-Omelette zeigen, das wir am Samstag gegessen haben. Es war gar nicht geplant für den Blog, aber es war so gut und ich hatte so schönes Fotolicht. ;-) Deshalb teile ich es kurz mit euch. Die Rezeptidee stammt von Jamie Oliver, ich habe es so angepasst wie es mir am besten schmeckt.

Gemuese_Omelette_Frost_1

Gemuese_Omelette_Frost
Zutaten

  • 5 kleine oder 4 große Eier
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 kleine rote Paprika
  • 1 kleine gelbe Paprika
  • 150g Kartoffeln
  • eine Handvoll TK-Erbsen
  • 4 kleine Tomaten
  • 1/2 Chilischote
  • 1 Zitrone
  • 1/2 Bund Rucola
  • etwas Parmesan
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Gemuese_Omelette_Frost_2

Zubereitung

  1. Kartoffeln in 1 cm große Würfel schneiden. Mit 1 EL Olivenöl in eine Pfanne geben und Wasser zufügen, sodass die Kartoffeln geradeso bedeckt sind. Während das bei mittlerer Temperatur anfängt zu köcheln, werden die Zwiebel, die gelbe Paprika, die rote Paprika gewürfelt und dazu gegeben. Alles etwa 15 Minuten köcheln, ab und zu rühren und ggf. immer mal einen Schuss Wasser zufügen sodass nichts anbrennt. Dann sind die Kartoffelstückchen weich.
  2. Während das Gemüse in der Pfanne köchelt, die Eier mit Salz und Pfeffer hell und schaumig schlagen.
  3. Wenn die Kartoffeln weich sind, werden die gefrorenen Erbsen und Eier in die Pfanne gegeben. Gründlich mischen. Hitze etwas reduzieren und einen Deckel auflegen. Das Omelette braucht jetzt etwa 5 Minuten bis es gestockt ist.
  4. In dieser Zeit die Tomaten halbieren und Chili grob hacken. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer Salsa pürieren.
  5. Das Omelette vorsichtig mit dem Pfannenwender lösen und auf ein Brett oder großen Teller stürzen. Den Rucola mit etwas einfachem Dressing oder pur dazu anrichten und Parmesan darüber raspeln. Guten Appetit!

Gemuese_Omelette_Frost_3 Vorschau: Ganz bald kommen zwei kleine, schnelle DIY-Ideen mit Kork. Adventlich, aber nicht kitschig. Ich freue mich schon sehr darauf, sie zu veröffentlichen. Habt einen guten Wochenstart.