Risotto mit Blumenkohl & Chili (J Oliver)

Ich bin ein großer Blumenkohlliebhaber. Das in Kindertagen sehr unbeliebte Gemüse ist mittlerweile zu einem Favorit avanciert, auf den ich bisweilen schon fast Heißhunger habe. Pur mit Zitronen-Kräuter-Bröseln oder im Ofen überbacken… Ich könnt’ mich reinsetzen. :o) Eine etwas ungewöhnlichere Kombination des weißen Gemüsekohls, der übrigens reich an Vitamin C und Mineralstoffen ist, zeige ich euch jetzt.

Aus der damals von mir hier vorgestellten iPad App von Jamie Oliver habe ich mir zum Mittag ein Gericht ausgesucht, das Blumenkohlliebhaberherzen (was für ein Wort) höher schlagen lässt: Risotto mit Blumenkohl und Chili.

Blumenkohlrisotto

Die Zutaten:

  • 300 g Blumenkohl, in Röschen geteilt
  • 100 g Parmesan
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • 2 Stückchen Butter
  • 300 g Risottoreis
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein
  • Olivenöl, Meersalz und schwarzer Pfeffer

So wird’s gemacht:

  1. Zwiebel und Sellerie fein hacken oder grob raspeln. Thymianblättchen abzupfen. Ein Stückchen Butter in einem großen Topf schmelzen. Zwiebel, Sellerie, Thymian, einen Schuss Olivenöl und einen Schuss Wasser zugießen und bei schwacher Hitze fünf Minuten garen.
  2. Die Brühe in einem weiteren Topf zum kochen bringen und die Blumenkohlröschen hineingeben. Die Hitze auf kleine Stufe reduzieren.
    Blumenkohlrisotto
  3. Die Chilischote fein hacken und für später zur Seite legen. Ich empfehle unbedingt eine echte Chilischote und keine getrockneten Chiliflocken (wie ich auf dem Bild) zu verwenden! Ich habe beides ausprobiert und die Schote ist um längen besser. Den Parmesankäse reiben.
  4. Wenn Zwiebel und Sellerie einigermaßen weich sind, den Reis einstreuen. Eine Minute glasig schwitzen und dann den Weißwein zugießen. So lange rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  5. Unter ständigem Rühren nach und nach Blumenkohl und Brühe zum Reis geben. Immer wieder verkochen lassen bevor man wieder etwas dazu gibt. Das dauert ein wenig, aber es lohnt sich. Wenn die Brühe nicht ausreicht und der Reis noch nicht gar ist heißes Wasser nehmen.
    Blumenkohlrisotto
  6. Wenn der Risotto eine cremige Konsistenz hat, also fertig ist, mit einer Gabel die Blumenkohlröschen leicht zerdrücken und das zweite Stück Butter und die Hälfte des Parmesans unterziehen. Großzügig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Auf vorgewärmten Tellern verteilen. Den restlichen Parmesan und ein wenig frischen Chili darüberstreuen. Genießen!

Das Rezept in Druckversion kannst du hier als PDF herunterladen.


Heut Abend kommt der Tatort mit Til Schweiger. Was sagst du dazu? YAY oder NAY?

[poll id=”3″]

13 thoughts on “Risotto mit Blumenkohl & Chili (J Oliver)

  1. mhh lecker ich liebe blumenkohl-risotto, allerdings ohne chili denn ich kann überhaupt nicht gut scharf essen ;) viele liebe grüße julia

  2. Wir hatten heute auch blumenkohl…allerdings als suppe mit frühlingszwiebeln..;D

  3. He Steffi, das hört sich auch sehr interessant an! Kann ich mir gut vorstellen mit den Frühlingszwiebeln. Yum :)

  4. Als Kind habe ich Blumekohl gehasst und seither nicht mehr probiert. Allerdings fand ich auch Spinat ganz furchtbar und könnte den inzwischen jede Woche zu mir nehmen. Vielleicht probiere ich das mal aus. Bei Jamie kann man ja eigentlich nichts falsch machen.
    Ich liebe seine Sendung auf sixx einfach!
    Schaust du die auch gerne?

    Liebe Grüße,
    Saskia :)

  5. Eine spannende Kombi – und für mich als Risotto-Liebhaber absolut ausprobierenswert. :-)
    Hab einen schönen Wochenstart & liebe Grüße,
    Jasmin

  6. Mhhh… klingt lecker! Ich bin ja immer auf der Suche nach Rezepten, bei denen man Geschmack an den Blumenkohl bekommt (naturbelassen finde ich ihn meist etwas fad…). Und da ich Risotto liebe, ist dies das perfekte Rezept! So, ab auf die Nachkochliste! :-)

    Liebe Grüße
    Maren

  7. Ach Herr Jeeeeeh (schreibt man das so???) ich bekomme immer Hunger,wenn ich diese wundervollen Bilder auf Foodblogs schaue….Klasse gemacht!!!

    Ich glaube ich koche das mal nach, sieht echt LECKER aus!

    Liebste Grüße

    Frau Huegel

  8. Bei mir ist´s ähnlich: Früher mein absolutes Hassgemüse, esse ich Blumenkohl mittlerweile wirklich gerne. Einfach nur mit Butter und Semmelbröseln – der Hit! Risotto mit Blumenkohl habe ich noch nicht gegessen, aber das klingt richtig lecker. Der heutige Abend ist für Flammkuchen reserviert, aber morgen ist durchaus Platz für das Risotto :)
    Liebe Grüße
    Ida

  9. Klingt wahnsinnig lecker. Blumenkohl mochte ich schon immer, aber meine Ma hat ihn auch immer unter einem koestlichen, aber kalorienreichen Bechamel-See begraben. da fiel die Gewoehnung an den Kohl nicht schwer *lach* Im Risotto kann ich ihn mir sehr gut vorstellen!

  10. Wow, du hast einen echt tollen Blog- so ein schönes Design und tolle Fotos und tolle Posts! Folge dir jetzt über blog-connect und bin echt begeistert von deinem Blog! (:

  11. Hmmm! Das klingt köstlich. Ich esse sehr gern Risotto, habe es aber bisher noch nicht mit Blumenkohl probiert. Das muss sich unbedingt ändern. Vielen Dank für das Rezept! Vor allem das erste Foto ist wirklich sehr appetitanregend… jammie!

    Liebste Grüße von mir

  12. Pingback: Frage-Foto-Freitag #17 | Clara OnLine

Comments are closed.