Rezept // Kuchen mit Möhren und dunkler Schokolade – Happy Easter!

Wir verbringen die Ostertage in der Heimat und lassen die Seele baumeln und die Großeltern babysitten. Heute haben wir außerdem einen Hasen geschlachtet. Einen Teighasen. :-) Eigentlich bin ich gerade sehr vollwertig unterwegs und koche und backe viele Rezepte aus den Büchern von Carrots for Claire. Aber an Ostern hat mein Papa einen normalen schnellen Kuchen mit Möhren gebacken und ich habe ihn mit dunkler Schokolade verziert. Der kam super gut an bei unseren Gästen und deshalb gibt es heute das Rezept für unseren Klassiker: Ein Oster-Teighase mit leckeren frischen Möhrenraspeln.
Ostern_Tisch_2017_Frost_1Ostern_Tisch_2017_Frost_2

Osterkuchen in Hasenform mit Möhren

Zutaten:

  • 200g gemahlene Haselnusskerne
  • 450g Möhren
  • 250g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 gestr, Tl Backpulver
  • 250g Mehl
  • 3 Eier (M)
  • 1 Pck. dunkle Kuchenglasur

Zubereitung:

  1. Nüsse in der Pfanne ohne Fett unter wenden goldbraun rösten. Die Möhren fein raspeln.
  2. Butter mit Vanillezucker, Zucker und Salz schaumig rühren. Backpulver und Mehl mischen und im Wechsel mit den Eiern unter die Butter rühren. Zum Schluss die Nüsse und Möhren dazugeben.
  3. Den Teig in eine gefettete Form füllen und im auf 175 Grad vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 35 Minuten backen.
  4. Den Hasen 10 Minuten abkühlen lassen und auf eine Platte stürzen. Funktioniert natürlich auch mit einer normalen großen Kuchenform. Unsere Hasenform hat eine Größe von 33x25cm. Eine ganz ähnliche Kuchenform mit den gleichen Maßen findet ihr hier: Motivbackform Hase (Amazon Affiliate Link).
  5. Mit der Kuchenglasur verzieren.

Ich wünsche euch die schönsten Osterfeiertage.

Törtchenzeit Buch Giveaway + Cupcakes

Ich wünsche euch frohe Ostern und ganz wunderbare Feiertage! Ein fleißiger Osterhase hat vorgestern aus der Stadt etwas für euch mitgebracht… Wir ihr wisst habe ich bei Jessi von Törtchenzeit eine KitchenAid gewonnen. Als Aufgabe musste ich vorher ihr Grundrezept für Cupcakes und Frosting, das sie in ihrem neuen Buch präsentiert, individuell und kreativ abwandeln. Mit meinen Pfefferminz-Cupcakes (für die ich wirklich viele Komplimente bekommen habe) habe ich den Hauptpreis ergattert. :-)

Jedenfalls war die Freude natürlich riesig! Und da habe ich mir gedacht, wenn ich schon so ein Glückspilz bin, gebe ich auch ein bisschen Glück weiter. Natürlich kann ich keine KitchenAid verlosen, aber Jessis wunderbares Buch Törtchenzeit – All you need is Sweet!

Törtchenzeit Buch All You Need is Sweet Giveaway

…Und wie ihr seht habe ich auch wieder gebacken. Natürlich ein Törtchenzeit Rezept: Erdnuss-Karamell-Mini-Cupcakes. Die sind der Knaller, ehrlich. Super nussig-süß, das Frosting ist zum niederknien und ich finde das Mini-Format grandios. Das Rezept könnt ihr hier auf Jessis Blog nachlesen und ich habe es außerdem noch als PDF direkt zum ausdrucken gespeichert.

Törtchenzeit Erdnuss-Karamell-Cupcakes

Das Giveaway funktioniert wie immer: Hinterlass mir einfach einen Kommentar. Verrate mir darin was du am liebsten bäckst.

Fertig – Schon bist du im Lostopf. Das Gewinnspiel geht bis einschließlich Sonntag, den 27. April 2014. Falls du mehr als ein Los hast gib das bitte unbedingt an!

Ich wünsche euch wunderbare Ostertage mit Familie, Freunden, Schokohasen, duftenden Blumen und ganz viel Sonne!

Gewinnspielregeln: Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl ermittelt. Die Preis kann nicht bar ausgezahlt werden.

eBook DIY Weihnachtsgeschenke

Mit meiner Schneekugel habe ich ja an einer Blogparade der Website Wohnklamotte teilgenommen. Heute Morgen hat das Wohnklamotte-Team ein eBook veröffentlicht, in dem alle kreativen Ideen der Teilnehmer zusammengefasst sind. Rund um die Themen Backen, Packen und Basteln findet ihr hier viele schöne Inspirationen:

eBook DIY Weihnachtsgeschenke

Meine Lieblingsideen sind:

Die anderen Ideen sind natürlich auch schön, aber das sind die, bei denen ich mir persönliche vorstellen könnte sie nachzumachen :-)

Kurze Vorausschau:
Morgen gibt es noch einmal eine DIY Idee für eure Weihnachtsgeschenke – ich bin gespannt, ob ihr davon auch so begeistert seid wie ich. Außerdem plane ich für Ende des Jahres ein Giveaway. Ich habe über die Weihnachtszeit so schöne Dinge bei euch gewonnen. Außerdem habe ich so liebe Leser und ich freue mich immer sehr über Kommetare, Mails und neue Follower. Da möchte ich einfach was zurückgeben.

Macht es euch gemütlich! Ich hab heute Weihnachtsfeier :-)

Der Frage-Foto-Freitag #6

Jeden Donnerstag veröffentlicht Steffi vom Blog Ohhh…Mhhh… fünf Fragen auf Facebook, die dann am Freitag von allen die Lust haben anhand von Bildern beantwortet werden. Ich bin auch wieder dabei.

1. Was war schön diese Woche?
Ganz klar: Ich habe gestern bei Ricarda von 23qm Stil eine Silvester Schmück-Kiste von Decorize gewonnen. Silvester ist gerettet kann kommen!

2. Was doof?
Hmm… ehrlich gesagt das Wetter. Total regnerisch und kalt in Weimar – schon die ganzen Tage.

3. Was kochst du bald?
Eher backen: Meine Lauchtorte (Rezept siehe hier) für die Weihnachtsfeier unseres Studiengangs Medienmanagement.

4. Backst du schon oder naschst du noch Gekauftes?
Dank Post aus meiner Küche backe ich schon. Ich kann hier aber leider noch kein Bild zeigen, mein Tauschpartner Nico hat das Päckchen noch nicht erhalten. Sobald es raus ist gibt’s aber ganz tolle Bilder und Rezepte – versprochen! Oh, das hier habe ich aus Restschokolade gemacht.

5. Ein Traum?
Dieser tolle Rudolph, den meine Mitbewohnerin gestern Abend mit gaaanz viel Geduld angefertigt hat (während ich schon am Rad drehte, weil meine Sachen alle nicht ganz so wurden wie gewünscht). Ohren: Minibrezel, Nase: Smartie, Augen: weiße Zuckerperlen, Füllung: Marshmallow.

Ich habe dieses Wochenende Wochenendseminar – welch Unglück :(
Euch allen wünsche ich aber einen kurzen Freitag und ein langes Wochenende.
Macht es euch gemütlich!

 

Der Frage-Foto-Freitag #5

Jeden Donnerstag veröffentlicht Steffi vom Blog Ohhh…Mhhh… fünf Fragen auf Facebook, die dann am Freitag von allen die Lust haben anhand von Bildern “beantwortet” werden.

1. Und jetzt?
Zwei wunderbare neue Magazine. Da fällt die Entscheidung schwer:
Was koche oder backe ich bloß als nächstes?!

2. Erkenntnis der Woche?
Ich sollte mich mal wieder intensiver um meine Orchideen kümmern. Gestern Morgen wurden sie sorgfältig gegossen, entstaubt, neue Triebe festgebunden und gedüngt. Das muss eigentlich regelmäßiger geschehen :(

3. Gefreut wie Bolle?Bei der lieben Anette von Lebenslustiger habe ich tolle Papierbleistifte gewonnen. Sie hat sie auch noch mit einem Glitzerstein beklebt. Ich gewinne sonst irgendwie nie etwas (auch wenn ich immer überall mitmache) aber jetzt… zu meinem Geburtstag… Da habe ich mich wirklich gefreut wie Bolle! =) Schaut unbedingt mal auf ihrem Blog vorbei, ich mag ihn unheimlich gerne.

4. Schief gegangen?

Auf dem Flohmarkt in Berlin ein Strickjäckchen gekauft und gar nicht richtig hingesehen… zu Hause festgestellt: Da fehlen ja überall die Perlen! Nun ja, muss ich mich halt mit Nadel und Faden hinsetzen. Achso: Das große Runde auf dem Bild ist ein Schächtelchen mit Perlen, das ich gestern aus der Stadt mitgebracht habe. Da hätte ich definitiv mehr handeln können.

5. Ohne geht der Tag nicht los?
Vitamin C! Bei dem Wetter äußerst wichtig ;)

Ich habe heute nicht mein Sprechblasen-Design gewählt, weil ich einfach zu viel  schreiben wollte. Das hätte den kleinen Sprechblasen-Rahmen gesprengt.

Ich wünsche euch ein wunder-wunder-wunderbares Wochenende!

Vanillecremetörtchen und Dekoblätter

Was gibt es bei diesem Wetter schöneres als eine warme Decke, einen Tee oder Kaffee mit einem leckeren Gebäckstück und einen guten Film. Das habe ich mir gestern gedacht und einfache Vanillecremetörtchen gebacken.

Dazu braucht man nur TK-Blätterteig (4 Platten), eine Muffinform und folgende Zutaten für die Creme: 200g Sahne, 1/2 Vanilleschote, 1/2 Bio-Zitrone, 50g Zucker, 5 Eigelbe, 1/2 TL Speisestärke, 1 EL Puderzucker, 1/2 TL Zimt.

Die Blätterteigplatten längs in drei Teile schneiden und Schnecken daraus rollen. Mit der Hand platt drücken. Die jetzt runden Teigplatten in Muffinförmchen legen, andrücken und bis zum Rand hochziehen. Backofen auf 225 Grad vorheizen (oder 200 Grad Umluft).

Die Sahne bis auf 2 EL in einen kleinen Topf geben, Mark der halben Vanilleschote, abgeriebene Zitronenschale und den Zucker dazu. Das Ganze langsam erhitzen und die leicht verquirlten Eigelbe unterrühren. Vorsicht: Nicht kochen nur heiß werden lassen! Die restlichen 2 EL Sahne mit der Stärke verrühren und auch noch mit dazu geben. Alles umrühren, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die lauwarme Creme in die mit Blätterteig ausgelegten Muffinformen aufteilen und auf der mittleren Schiene im Ofen 8-10 Minuten backen. Vor dem Servieren mit dem Puderzucker-Zimt-Gemisch bestäuben. Es kommen zwölf Törtchen dabei heraus und die Zubereitungszeit beträgt in etwa eine Stunde.Ich wollte euch ja noch meine kleine Herbstbastelei vorstellen.
Ich habe aus einfachem Tonkarton Blätter ausgeschnitten, und zwar nach einer Anleitung von hier. Dazu muss man nichts ausdrucken, man kriegt das ganz einfach frei Hand hin! Hier erst mal die Blätter und darunter Dekorationsbeispiele:



Ich finde die Blätter besonders schön mit einer Kerze in der Mitte oder unter einem kleinen Teller als Tischdeko.

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende!
Meins war eher ruhig aber ich habe es genossen :-)

Schoko-Kirsch-Plätzchen à la Jamie Oliver

Das duftet vielleicht lecker!
Knusprige Schoko-Kirsch-Plätzchen haben gerade unseren Backofen verlassen.

Das Rezept habe ich aus Jamie Olivers iPad App, die im übrigen absolut gelungen ist! Nicht nur deshalb habe ich mich dazu entschlossen, hier nach und nach iPad Apps vorzustellen, die ich gerne und häufig benutze. Einerseits als Tipp für iPad-Besitzer und andererseits als kleine Demonstration was man mit einem iPad machen kann für (noch)-nicht-iPad-Besitzer. Morgen startet die Reihe (mit Jamie’s App) und danach geht es regelmäßig jede Woche weiter.

Was in den Plätzchen steckt ist auf dem folgenden Bild zu sehen. Falls sie jemand nach-backen möchte einfach einen kurzen Kommentar hinterlassen und ich werde das komplette Rezept als PDF zum Download bereitstellen. Update: Das Rezept kann HIER heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Hier gehen sie gerade in den Ofen:

Mehr Bilder gibt es leider nicht. Abends ist das immer nicht so einfach überhaupt etwas brauchbares an Bildmaterial dabei zu haben.

Ich verkrümel mich (oder die Kekse?) jetzt mal auf’s Sofa :o)