DIY // Ein Stiftemäppchen nach pattydoo

Manchmal stolpert man über unglaublich inspirierende Dinge. Auf dem Dawanda Blog gibt es eine Rubrik mit Videos und beim stöbern bin ich kürzlich auf die Videos von pattydoo gestoßen. Die nähbegeisterten unter euch werden Ina wahrscheinlich kennen. Da ich aber eher ein Näh-Greenhorn bin, deren Nähmaschine im Schrank vor sich hin staubt kannte ich sie noch nicht.

Ich habe mir bestimmt fünf Nähvideos angeschaut und war total fasziniert von der Ruhe mit der Ina an’s Werk geht, ihrem tollen Arbeitsraum, den schönen Stoffen und den Ergebnissen. Hoch motiviert bin ich direkt am nächsten Tag losgezogen, um Stoff für den Voku-Hila-Rock zu kaufen. Zuhause angekommen habe ich festgestellt: Ina empfiehlt ausdrücklich einen nicht-dehnbaren Stoff, aber Clara hat stark dehnbaren Jersey gekauft. Na klasse. Seitdem liegt der teure petrolfarbene Stoff hier rum und ich traue mich nicht ran. Wenn ich mir noch eine Jersey Nähnadel gekauft habe werde ich aber mal den Sprung in’s kalte Wasser wagen. Oder was meint ihr?

Jedenfalls habe ich gestern entschieden mich nicht entmutigen zu lassen und halt erst mal klein angefangen. Mit dem hübschen Stoff aus der The Hive Konferenz-Goodie Bag und so einem Schrägband habe ich nach diesem Tutorial ein kleines Mäppchen für Nähanfänger genäht.

Stiftemäppchen

Was für ein Erfolgserlebnis! :D Ich habe gelernt wie man einen Reissverschluss-Nähfuß einsetzt und dass man Wendeöffnungen nicht zu klein lassen sollte. Wie erwartet war die Atmosphäre zwar nicht ganz so entspannt wie bei Ina (eher so: komplettes Chaos um mich herum und ich: “sch*** schon wieder der Faden gerissen/die Nadel abgebrochen/wie krieg ich jetzt das Ding durch die kleine Öffnung gewendet??”)

Aber das Ergebnis zählt und wenn ich morgen ein zweites Täschchen nähe wird es mit Sicherheit noch etwas schneller und besser vonstatten gehen.

Stiftemäppchen pattydoo

Falls ihr eine Nähmaschine habt schaut euch mal auf Inas Blog pattydoo um und bei den Dawanda Videos. Da kriegt man direkt Lust auf ein kleines DIY! :-)

Ich verschenk jetzt erst mal das Täschchen an eine Freundin.
Stolz wie Oskar,
Clara

DIY // Lederbriefumschlag von anmutig

Wer Clara OnLine auf Facebook folgt konnte schon vorab erahnen, was ich heute hier präsentiere. Der kleine Lederbriefumschlag, auf den eine Kommilitonin mich aufmerksam gemacht hat, ist wirklich süß geworden, oder?
Er ist ganz einfach herzustellen. Du brauchst nur einen Lederrest (15 x 15 cm), eine Schere, einen Druckknopf, einen Bleistift und etwas Flüssigkleber. Ich hatte alles im Haus und musste gar nichts kaufen – solche Projekte liebe ich!
Die genaue Anleitung ist von anmutig und kann hier bei Dawanda eingesehen werden.

Lederbriefumschlag Briefumschlag Leder

Die Druckknopfzange auf dem Bild ist von Tchibo und beim drücken total verbogen. Und nein, ich habe nicht sonderlich viel Kraft in der Hand. ;-) So musste also der gute alte Hammer herhalten, auf den ist Verlass!

Morgen haben wir Frühlingsfest im neudeli (meine Arbeitsstelle) und ich bereite einen kleinen Sweet Table zum Thema British Tea Party mit einer Gründerin vor. Ich freue mich schon darauf und natürlich gibt es dann so schnell es geht viele schöne Bilder und ein Freebie für eure eigene Royal Tea Party…