DIY // Adventskalender

Ich glaube, dass viele von euch gerade dabei sind Adventskalender zu basteln oder zu planen. Auf manchen Blogs habe ich dazu auch schon tolle Ideen gesehen (z.B. bei Steffi). Ich selbst mache dieses Jahr keinen Adventskalender, habe mir aber letztes Jahr die Mühe gemacht und davon möchte ich kurz berichten. Die Idee ist von Dekoherz (Melanie). Ich fand es recht simpel und das Ergebnis sehr dekorativ. Leider habe ich damals noch keine schönen Bilder gemacht und habe nur die beiden gezeigten – sorry! :-(

Die Tütchen sind aus alten Tapetenmustern! In Malergeschäften bekommt man ganze Bücher mit Tapetenmustern geschenkt wenn man danach fragt. Ich habe Kreise ausgeschnitten, die Kreise geviertelt und gerollt. Mit Tesafilm und einem Tacker fixiert und mit dem Locher hinten zwei Löcher für die Aufhängung gestanzt. Aus silberner Klebefolie habe ich Sternchen ausgeschnitten und mit Zahlen beschriftet. Das ganze wird auf eine Schnur gefädelt und aufgehängt. Damit die Geschenke nicht schon rausgucken verpackt man alles in weiße Servietten. Wer eine genaue Bastelanleitung haben möchte klickt am besten hier.

Meine Version war etwas bunter als Melanies, aber auch schön auf ihre Art. Mein Freund hat sich jedenfalls sehr gefreut… :-) Hihi, mir fällt gerade auf, dass das Bild an Nikolaus aufgenommen wurde (sechs Tütchen sind schon geleert).

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

DIY | Duftkerzen selber machen

Von Kerstin (Sanvie) inspiriert, habe ich am Wochenende Duftkerzen selbst gemacht. Zum Test erst mal in ganz kleiner Auflage. Die Zutaten dafür habe ich im Bastelladen Fricke hier in Weimar bekommen.

Man benötigt folgendes:

  • Kerzengranulat (ich habe ein Granulat auf Paraffin-Basis verwendet)
  • Dochte und evtl. kleine Füßchen für die Dochte
  • Einen Färbestift (hier in blau)
  • Holzspieße zum befestigen der Dochte
  • Duftöl (Seifenduftöl geht auch)
  • Eine leere Konservendose
  • Gefäße (alte Gläser, Teelichthalter etc.)

Ich habe 12€ für alles ausgegeben, drei Kerzen kamen dabei heraus. Genaue Anleitungen wie man vorgeht findet man ganz schnell im Internet wenn man “Kerze selber machen” googelt.

Ein kleines Problem trat auf:
Am nächsten Morgen waren die Kerzen durchgetrocknet, jedoch in der Mitte um den Docht herum tief in sich zusammengesackt. Es ist also gut möglich, dass man noch ein zweites Mal Wachs erhitzen und nachgießen muss, um eine glatte Oberfläche zu bekommen.

Ansonsten sind die Kerzen sehr schön geworden und sie duften sooo gut nach Kokos.
Eine schöne Woche euch allen :-)
Clara