Risotto mit Blumenkohl & Chili (J Oliver)

Ich bin ein großer Blumenkohlliebhaber. Das in Kindertagen sehr unbeliebte Gemüse ist mittlerweile zu einem Favorit avanciert, auf den ich bisweilen schon fast Heißhunger habe. Pur mit Zitronen-Kräuter-Bröseln oder im Ofen überbacken… Ich könnt’ mich reinsetzen. :o) Eine etwas ungewöhnlichere Kombination des weißen Gemüsekohls, der übrigens reich an Vitamin C und Mineralstoffen ist, zeige ich euch jetzt.

Aus der damals von mir hier vorgestellten iPad App von Jamie Oliver habe ich mir zum Mittag ein Gericht ausgesucht, das Blumenkohlliebhaberherzen (was für ein Wort) höher schlagen lässt: Risotto mit Blumenkohl und Chili.

Blumenkohlrisotto

Die Zutaten:

  • 300 g Blumenkohl, in Röschen geteilt
  • 100 g Parmesan
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • 2 Stückchen Butter
  • 300 g Risottoreis
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein
  • Olivenöl, Meersalz und schwarzer Pfeffer

So wird’s gemacht:

  1. Zwiebel und Sellerie fein hacken oder grob raspeln. Thymianblättchen abzupfen. Ein Stückchen Butter in einem großen Topf schmelzen. Zwiebel, Sellerie, Thymian, einen Schuss Olivenöl und einen Schuss Wasser zugießen und bei schwacher Hitze fünf Minuten garen.
  2. Die Brühe in einem weiteren Topf zum kochen bringen und die Blumenkohlröschen hineingeben. Die Hitze auf kleine Stufe reduzieren.
    Blumenkohlrisotto
  3. Die Chilischote fein hacken und für später zur Seite legen. Ich empfehle unbedingt eine echte Chilischote und keine getrockneten Chiliflocken (wie ich auf dem Bild) zu verwenden! Ich habe beides ausprobiert und die Schote ist um längen besser. Den Parmesankäse reiben.
  4. Wenn Zwiebel und Sellerie einigermaßen weich sind, den Reis einstreuen. Eine Minute glasig schwitzen und dann den Weißwein zugießen. So lange rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  5. Unter ständigem Rühren nach und nach Blumenkohl und Brühe zum Reis geben. Immer wieder verkochen lassen bevor man wieder etwas dazu gibt. Das dauert ein wenig, aber es lohnt sich. Wenn die Brühe nicht ausreicht und der Reis noch nicht gar ist heißes Wasser nehmen.
    Blumenkohlrisotto
  6. Wenn der Risotto eine cremige Konsistenz hat, also fertig ist, mit einer Gabel die Blumenkohlröschen leicht zerdrücken und das zweite Stück Butter und die Hälfte des Parmesans unterziehen. Großzügig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Auf vorgewärmten Tellern verteilen. Den restlichen Parmesan und ein wenig frischen Chili darüberstreuen. Genießen!

Das Rezept in Druckversion kannst du hier als PDF herunterladen.


Heut Abend kommt der Tatort mit Til Schweiger. Was sagst du dazu? YAY oder NAY?

[poll id=”3″]

Food Vegan / Soljanka mit Würstchen

“Liebe Grüße und bis Freitag” – so habe ich mich vorgestern verabschiedet. Und jetzt musste ich feststellen: der Frage-Foto-Freitag fällt heut aus!

Da ich aber zu meinem Wort stehe habe ich trotzdem eine Kleinigkeit für euch. Eigentlich war nicht geplant darüber zu berichten, aber dann habe ich einen Teller davon gegessen und dachte – das muss ich unbedingt noch schnell mit euch teilen. Bei uns gibt es heute Mittag eine fleischlose und tiereiweißfreie Soljanka. Sie war ganz einfach zuzubereiten und schmeckt richtig klasse, ich war fast ein bisschen erstaunt über das leckere Ergebnis. ;-)

Soljanka

Die Soljanka schmeckt nämlich ganz und gar nicht fad oder wässrig ohne Fleisch, sondern richtig würzig, leicht säuerlich und schmackhaft. So wie sie sein soll. Und je länger man sie stehen lässt, um so runder und würziger wird sie. Mhhh…

Was ist drin?

  • 250 g festkochende Kartoffeln (in zwei cm große Würfel geschnitten)
  • 1/2 Gemüsezwiebel (oder eine normale)
  • 4 Tofu-Kochwürstchen
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 TL Sojasoße
  • 1 L Gemüsebrühe
  • eine rote und eine gelbe Paprika
  • drei Gewürzgurken (oder 6 Cornichons)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 3 EL Gurkensud (von den Gewürzgurken)

Soljanka

Und so geht’s:

  1. Kartoffeln würfeln. Zwiebel vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Tofuwürstchen auch in dünne Scheiben schneiden.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Tofuwürstchen bei mittlerer Hitze drei Minuten lang kross anbraten. Kartoffelwürfel, Zwiebelscheiben und Tomatenmark dazugeben, weitere zwei Minuten braten. Mit Sojasoße und Brühe ablöschen. Deckel drauf und 25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Paprika mundgerecht klein schneiden. Die Gürkchen in Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe durch die Presse in die Suppe drücken.
  4. Wenn die 25 Min. um sind, Paprika, Gurke, Agavendicksaft, Cayennepfeffer und Gurkensud hinzufügen. Bei kleinster Hitze noch mal 10 Minuten ziehen lassen. Falls nötig mit Salz abschmecken (war bei mir gar nicht nötig).
  5. Hübsch anrichten und genießen.

Das Rezept ist aus meinem neuen Buch La Veganista.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Lauchtorte

Warum gibt es im Discounter nur so große Packungen Obst und Gemüse? Oft reicht doch ein einzelnes Teil… Jedenfalls hatte ich mal wieder etwas über: Lauch.
Chefkoch wusste Rat und ich habe aus 2 verschiedenen Rezepten ein eigenes zusammengebastelt.
Die Torte ist so lecker geworden, dass ich sie mit euch teilen möchte.

Die Zubereitungszeit beträgt ca. 45 Minuten und was ihr dafür braucht seht ihr hier:

 

Die Hefe in der Milch auflösen und zum Mehl geben, weiche Butter und Salz dazu. Daraus einen geschmeidigen Hefeteig kneten. Wenn er zu fest sein sollte, noch etwas Milch dazu. Den Teig ca. 30 Minuten gehen lassen und dann noch einmal durchkneten. Eine Springform mit 26 cm oder 28 cm fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig ausrollen, in die Form geben und einen etwa 5 cm hohen Rand hochziehen. Den Lauch waschen, in 1,5 cm breite Stücke schneiden und in der Pfanne ca. 8 Minuten braten. Saure Sahne, Eier, Mehl, Käse und Gewürze verrühren, unter die Lauchmasse geben und kurz erwärmen. Die Hälfte des Fetas auf den Boden bröseln, die Lauch-Soße-Masse darauf geben und ganz oben den restlichen gebröselten Feta verteilen.
Bei 175° ca. 45 Minuten backen (Ober-Unter-Hitze).

Schmeckt warm und kalt sehr gut! Hier gibt es das Rezept als PDF zum Download: Rezept Lauchtorte Druck

Habt ein schönes Wochenende,
Clara