Buch // Weihnachten mit Fräulein Klein

Kaum sind die letzten heißen Tage und Nächte vorbei stehen in den Supermärkten Weihnachtssachen im Regal. Wenn es nach mir ginge dürften die gerne erst Anfang November auftauchen aber wer fragt mich schon. Trotzdem habe ich jetzt auch einen ganz kleinen weihnachtlichen Vorboten… heute ist nämlich ein neues Buch erschienen, das ich euch unbedingt zeigen will. Bei Clara OnLine geht es danach mit ganz herbstlichen Themen weiter – versprochen.

Eine meiner liebsten Bloggerinnen – Fräulein Klein – hat ihr zweites Buch herausgebracht. Nachdem ich von ihrem ersten Buch Die wunderbare Welt von Fräulein Klein: Backzauber und Dekolust* wirklich mehr als begeistert war, musste ich dieses Buch unbedingt haben. Und tadaaa… hier ist es: (arrangiert mit nicht-weihnachtlichen Blumen ;-)

Weihnachten mit Fräulein Klein

Weihnachten mit Fräulein Klein: Backzauber und Dekolust für die schönste Zeit im Jahr. Gestern Abend haben Albert und ich uns gemütlich zusammen hingesetzt (ok, ich unterbreche hier mal die Blogger-Idylle: Eigentlich waren wir total kaputt von der Arbeit und müde ;-) ABER wir haben Tee getrunken und in den beiden Büchern von Yvonne Bauer aka Fräulein Klein geblättert. Das neue Buch hat mit 176 Seiten 16 mehr als der Vorgänger und macht von außen rein optisch einen genauso hübschen Eindruck. Beim Blick in’s Buch fiel uns auf, dass die Bildqualität des zweiten Buchs nicht ganz mit der des ersten Buchs mithalten kann. Die Motive sind ohne Frage wunderschön, ab und zu war aber ein Bildrauschen (z.B. durch Abends aufgenommene Motive) nicht zu übersehen. Was uns auch auffiel, war die neue Gestaltungsweise und wir diskutierten, ob es die selbe Person war, die das erste und das zweite Buch gesetzt hat. Schöne und liebevolle Grafiken zieren die Texte, aber für die Bilder wurden immer sehr ähnliche Setzmuster verwendet. Das erste Buch ist in diesem Punkt aufwändiger gestaltet. Fazit: Vom Text- und Bild-Satz sowie der Bildqualität kann die Weihnachtsausgabe unserer Meinung nach leider nicht ganz mit ihrem Vorgänger mithalten.

Nach diesem kritischen Teil möchte ich klarstellen: Wir haben die beiden Bücher einem direkten Vergleich unterzogen. Losgelöst davon ist Weihnachten mit Fräulein Klein ein wunderschönes Buch mit unglaublich guten Ideen und Rezepten, so wie wir es von Yvonne kennen. Ich bewundere ihre Kreativität und ihre Ideen. Mich persönlich inspirieren vor allem die “kleinen Details” auf ihren Bildern: Wie sie dekoriert und anrichtet und wie sie mit ganz einfachen Mitteln so tolle Effekte erzielt. Das erste Buch hat eine wahnsinnig hohe Messlatte gesetzt, die das zweite Buch inhaltlich erreicht hat, aber gestalterisch nicht ganz. Trotzdem sind beide Bücher ganz klar eine Empfehlung: für alle die Fräulein Kleins Blog und unverwechselbaren Stil mögen, für alle die gern backen und Süßkram verzehren ;-) und für alle die nach richtig guten Ideen für ihre Weihnachtsdeko suchen.

Weihnachten mit Fräulein Klein

Es werden noch viele Buchrezensionen von Bloggern verfasst und sicherlich auch das ein oder andere Exemplar verlost. Schaut mal hier in die Liste wenn ihr mehr dazu erfahren wollt. Das Buch ist heute im Callwey Verlag erschienen, der übrigens in den Bereichen Wohnen und Essen ein richtig gutes Herbstprogramm hat. Es kann entweder beim Verlag direkt oder hier bei Amazon* bestellt werden. (*Affiliatelink)

Habt ein schönes Wochenende! TGIF! :-)

Dessert // Green Tea Mousse mit Matcha

Endlich komme ich dazu, euch das Green Tea Mousse vorzustellen. Es ist ein Rezept aus dem Buch Die wunderbare Welt von Fräulein Klein: Backzauber und Dekolust*
und wird mit Matcha Tee (über den ich hier ausführlich berichtet habe) zubereitet.

Green Tea Mousse

Der Nachtisch macht nicht nur optisch etwas her, sondern ist auch sehr lecker. Zunächst habe ich einen EL Matcha Pulver mit 250 g Magerquark, 50 g Puderzucker, einem Päckchen Vanillezucker und einem Becher Sahne (vorher mit einem weiteren Päckchen Vanillezucker steif geschlagen) verrührt. Was für eine Farbe…

Green Tea Mousse

Dann habe ich das Green Tea Mousse in Gläser gefüllt und das Schokomousse aufgeschlagen. Das Schokomousse besteht aus 60 g Zartbitterschokolade mit einem Becher Sahne in einem Topf geschmolzen und einer Vanilleschote (ausgekratzt). Unbedingt am Vortrag vorbereiten und eine Nacht im Kühlschrank stehen lassen!

Darüber habe ich mit meiner Microplane Premium Reibe* dunkle Schokospäne gehobelt. Microplane ist ein Geheimtipp… Die Reibe ist die beste Reibe die ich je hatte und sie ist ständig im Einsatz (z.B. auch für Parmesan und Zitronenschale).

Green Tea Mousse Microplane Reibe

Fertig ist das Green Tea Mousse. Durch den Quark schmeckt es sehr frisch mit einem leichten Grüntee-Geschmack und das Schokomousse ist sowieso der Knaller. :-)

Green Tea Mousse

Das * hinter den Links steht für einen Affiliatelink von Amazon. Wenn ich auf meinem Blog Produkte empfehle, dann sind das immer Produkte, von denen ich absolut überzeugt bin und die ich selbst sehr gerne nutze. Affiliatelink bedeutet einfach, dass ich einen Bruchteil abbekomme, wenn ihr über den Link ein Produkt kauft. Das Produkt hat für euch den gleichen Preis wie immer. Es handelt sich um ehrliche Empfehlungen, die ich so oder so an euch weitergeben möchte. Da mir die Transparenz auf meinem Blog sehr wichtig ist werde ich Affiliatelinks auch in Zukunft immer kennzeichnen.

Ich wünsche euch eine wunderbare neue Woche!

Wieder Tee? Ja bitte, im Cupcake!

Manchmal habe ich Abends einfach Lust auf etwas schönes. Und dann blättere ich in Frl. Kleins Buch herum und erfreue mich an den Bildern und überlege, was ich als nächstes daraus mache. Wie schon bei Facebook angekündigt, fiel meine Wahl dieses mal auf Earl-Grey-Cupcakes, da ich mich immer noch im Tee-Groove befinde (hat jemand den Film ein Königreich für ein Lama gesehen?).

Earl Grey Cupcakes

In Mini-Gugls kann man das Topping sehr gut einfüllen, das finde ich schön zum direkt servieren. Ich habe weiße Crisp Perlen darauf gestreut. Zum Aufbewahren und mitnehmen habe ich House Doctor Muffin Formen aus Pappe verwendet. Die gibt es z. B. hier.

Earl Grey Cupcakes

Die Cupcakes sind wirklich einfach herzustellen. Auf die Milch aufpassen am Anfang. Und am besten zimmerwarme Zutaten verwenden (Butter, Eier). Ansonsten ganz easypeasy.

Das Rezept findet ihr in Frl. Kleins Buch auf Seite 25 … oder hier bei mir :o)
Zutaten für 12 Earl-Grey-Cupcakes

  • 4 Teebeutel Earl Grey
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 220 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Butter
  • 350 g Frischkäse in Doppelrahmstufe
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Puderzucker

Die Milch in einem Topf erwärmen und die vier Teebeutel darin ziehen lassen (mind. 30 Minuten). Inzwischen Mehl sieben und mit Backpulver vermischen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier hinzu und cremig rühren.
Mehl und Packpulver auch noch dazugeben und alles vermischen. Zum Schluss kommt noch die Earl-Grey-Milch mit rein. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Wie gewohnt im Muffinblech bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Während die Cupcakes auskühlen das Topping anmischen. Dazu Butter, Frischkäse, Puderzucker und Vanillezucker glattrühren. Auf den Cupcakes verteilen (z.B. mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle). Guten Appetit! 

Earl Grey Cupcakes

Für mich persönlich hätte auch die Hälfte des Toppings locker gereicht. Wie man an den Bildern sieht, gibt es bei mir nur jeweils einen Klecks davon auf die Cupcakes. Und das nicht zwecks Diät, sondern einfach weil es mir so besser schmeckt. Das Topping würde ich ausserdem (beim nächsten Mal) noch ein wenig länger schlagen, und es dann noch mal in den Kühlschrank tun bevor ich es mit einer (größeren!) Sterntülle auf den Cupcake spritze. Der rechte Cupcake auf dem ersten Bild sieht aus wie ein Unfall… :D
Na ja… nur der Versuch macht kluk. K – L – U – K!

Ich bin schon am Suchen, was ich übermorgen schönes verkaufen / tauschen / verschenken möchte. Steffi veranstaltet einen Frage-Foto-Freitag Flohmarkt. Ich denke es wird hauptsächlich Klamotten bei mir geben (in Größe 38). Schaut mal rein, vielleicht ist was für euch dabei.

Post aus meiner Küche // Zweiter Streich

Heute zeige ich euch einen weiteren Bestandteil des Päckchens, das ich im Rahmen von Post aus meine Küche versandt habe. Inhalt: selbstgemachtes Glühweingelee. Das Rezept ist aus dem gleichen Buch wie der Blumenstrauß gestern (Fräulein Klein, S. 138).

Für 2-3 Gläschen braucht man:

  • 500 ml Rotwein
  • 250 g Gelierzucker (2:1)
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote (ausschaben, sowohl Mark aus auch Hülle verwenden)
  • Schale einer Bio-Orange
  • 2 Sternanise
  • 4 Nelken

Alle Zutaten in einen Topf geben und vier Minuten kochen, dabei ständig rühren. Alle Gewürze entfernen (ich habe alles durch ein Sieb gegossen) und in Marmeladengläser füllen. Schmeckt nach Weihnachtsmarkt!

Die Sticker sind aus einem Set, leider weiß ich nicht mehr wie die Marke heißt. Ich werde es in den nächsten Tagen nachtragen und euch einen Link mit Bezugsquelle zur Verfügung stellen.

Noch ein anderes Thema:
Am sechsten Dezember kommt das neue SisterMAG (No 5) heraus. Das SisterMAGAZINE ist ein ganz wundervolles digitales Magazin für Frauen, das ich schon lange verfolge und jedem wärmsten an’s Herz legen kann. Diesmal freue ich mich ganz besonders auf die neueste Ausgabe, weil unsere Berlin-Fotostrecke darin noch einmal zu sehen sein wird. Das schönste Nikolaus-Geschenk!

Die wunderbare Welt von Fräulein Klein

Auf dem geliebtes-zuhause Blog kann man noch bis zum 17.10. an der Verlosung von Yvonnes – sprich Fräulein Kleins – wunderbarem neuen Buch teilnehmen. Ob ich nun gewinne oder nicht – ich lese ihren tollen Blog schon so lange ich muss dieses Buch einfach haben ;-)

Die meißten werden sie kennen. Für alle anderen: Klicken sie jetzt!
Ich bin um ehrlich zu sein nicht mal ein großer Back-Fan (man beachte gestrigen Post mit Kuchen von Koriat), aber ihre Bilder sind einfach unheimlich gut, ihre Deko ist inspirierend und sie hat eine tolle Art ihren Blog zu führen. Zudem postet sie so regelmäßig, dass ich mich frage, ob sie sich heimlich zweiteilen kann (Falls ja: ich möchte bitte wissen wie das geht!).