Wieder Tee? Ja bitte, im Cupcake!

Manchmal habe ich Abends einfach Lust auf etwas schönes. Und dann blättere ich in Frl. Kleins Buch herum und erfreue mich an den Bildern und überlege, was ich als nächstes daraus mache. Wie schon bei Facebook angekündigt, fiel meine Wahl dieses mal auf Earl-Grey-Cupcakes, da ich mich immer noch im Tee-Groove befinde (hat jemand den Film ein Königreich für ein Lama gesehen?).

Earl Grey Cupcakes

In Mini-Gugls kann man das Topping sehr gut einfüllen, das finde ich schön zum direkt servieren. Ich habe weiße Crisp Perlen darauf gestreut. Zum Aufbewahren und mitnehmen habe ich House Doctor Muffin Formen aus Pappe verwendet. Die gibt es z. B. hier.

Earl Grey Cupcakes

Die Cupcakes sind wirklich einfach herzustellen. Auf die Milch aufpassen am Anfang. Und am besten zimmerwarme Zutaten verwenden (Butter, Eier). Ansonsten ganz easypeasy.

Das Rezept findet ihr in Frl. Kleins Buch auf Seite 25 … oder hier bei mir :o)
Zutaten für 12 Earl-Grey-Cupcakes

  • 4 Teebeutel Earl Grey
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 220 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Butter
  • 350 g Frischkäse in Doppelrahmstufe
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Puderzucker

Die Milch in einem Topf erwärmen und die vier Teebeutel darin ziehen lassen (mind. 30 Minuten). Inzwischen Mehl sieben und mit Backpulver vermischen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier hinzu und cremig rühren.
Mehl und Packpulver auch noch dazugeben und alles vermischen. Zum Schluss kommt noch die Earl-Grey-Milch mit rein. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Wie gewohnt im Muffinblech bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Während die Cupcakes auskühlen das Topping anmischen. Dazu Butter, Frischkäse, Puderzucker und Vanillezucker glattrühren. Auf den Cupcakes verteilen (z.B. mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle). Guten Appetit! 

Earl Grey Cupcakes

Für mich persönlich hätte auch die Hälfte des Toppings locker gereicht. Wie man an den Bildern sieht, gibt es bei mir nur jeweils einen Klecks davon auf die Cupcakes. Und das nicht zwecks Diät, sondern einfach weil es mir so besser schmeckt. Das Topping würde ich ausserdem (beim nächsten Mal) noch ein wenig länger schlagen, und es dann noch mal in den Kühlschrank tun bevor ich es mit einer (größeren!) Sterntülle auf den Cupcake spritze. Der rechte Cupcake auf dem ersten Bild sieht aus wie ein Unfall… :D
Na ja… nur der Versuch macht kluk. K – L – U – K!

Ich bin schon am Suchen, was ich übermorgen schönes verkaufen / tauschen / verschenken möchte. Steffi veranstaltet einen Frage-Foto-Freitag Flohmarkt. Ich denke es wird hauptsächlich Klamotten bei mir geben (in Größe 38). Schaut mal rein, vielleicht ist was für euch dabei.

Die wunderbare Welt von Fräulein Klein

Auf dem geliebtes-zuhause Blog kann man noch bis zum 17.10. an der Verlosung von Yvonnes – sprich Fräulein Kleins – wunderbarem neuen Buch teilnehmen. Ob ich nun gewinne oder nicht – ich lese ihren tollen Blog schon so lange ich muss dieses Buch einfach haben ;-)

Die meißten werden sie kennen. Für alle anderen: Klicken sie jetzt!
Ich bin um ehrlich zu sein nicht mal ein großer Back-Fan (man beachte gestrigen Post mit Kuchen von Koriat), aber ihre Bilder sind einfach unheimlich gut, ihre Deko ist inspirierend und sie hat eine tolle Art ihren Blog zu führen. Zudem postet sie so regelmäßig, dass ich mich frage, ob sie sich heimlich zweiteilen kann (Falls ja: ich möchte bitte wissen wie das geht!).