Summer Rolls mit Aubergine + München!

Neulich habe ich Frühlingsrollen selbst gemacht, dann aber nur zwei gegessen, weil ich sie zu fettig fand. Aus dem restlichen Reispapier habe ich deshalb Summer Rolls gemacht, das sind kalte (oder lauwarme) nicht frittierte Frühlingsrollen – und die waren so was von lecker, dass ich sie euch nicht vorenthalten kann! Mit der besten aller Auberginencremes und ganz frischen, knackigen Zutaten.

Summer Rolls mit Auberginencreme

Die Zubereitung ist ganz einfach und die Zutaten sind überall zu bekommen. Reispapier, Glasnudeln und Couscous-Gewürz findet man im Asiaregal im Supermarkt (z.B. Rewe). Bevor das Gemüse geschnippelt wird, muss die Auberginencreme zubereitet werden.

Zutaten für die Auberginencreme:

  • 1 Aubergine
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 Zweige Thymian / getrockneter Thymian
  • Olivenöl
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 Bio Limette (den Abrieb)
  • 2-3 EL Sesam
  • Couscous-Gewürz

Auberginencreme für Frühlingsrollen

Eine Aubergine wird längs halbiert und mehrfach tief eingeritzt wie auf dem Foto. Die äußere Schale sollte aber unverletzt bleiben! Dann habe ich etwa drei Esslöffel Olivenöl auf den Schnittflächen verteilt und getrockneten Thymian darübergestreut. Frischer Thymian wäre noch besser. Eine Knoblauchzehe in Stücke geschnitten mit darauf, die Aubergine wieder zusammenklappen und in Alufolie einwickeln. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen wird die Aubergine weich gegart, das dauert etwa 45 Minuten.

Auberginencreme

Wenn die Aubergine fertig ist, Knoblauch und Thymian entfernen und das weiche Fruchtfleisch mit einem Esslöffel auskratzen. Fein pürieren. Petersilie und Sesam hinzugeben und mit Salz, Limettenabrieb und dem Couscousgewürz abschmecken. Das könnt ich jetzt schon so löffeln… ;-)

Während die Aubergine im Ofen ist, das knackige Gemüse schnippeln, die Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten und das Dressing anrühren.

Zutaten Summer Rolls:

  • ein paar Blätter Eisbergsalat
  • ½ Bio Gurke
  • 2 Möhren
  • 1 Avocado
  • ½ Packung Glasnudeln
  • frischer Basilikum
  • frische Minze
  • 2 Packungen Reispapier (à 9 Blätter)

Zutaten Senf-Soja-Soße:

  • ½ Bio Limette (den Saft – die Limette von der Auberginencreme verwenden!)
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Reisessig
  • ½ TL Dijon Senf
  • ½ TL Sojasoße
  • 1 TL brauner Zucker

Summer Rolls mit Auberginencreme

Das Reispapier unter fließendem lauwarmen Wasser anfeuchten und auf einen mit nassem Küchenkrepp belegten Teller legen. 30 Sekunden warten. Die lauwarme Auberginencreme, etwas Gemüse und ein paar Glasnudeln auf dem Reispapier verteilen.

Summer Rolls

Zuerst die Ränder der Summer Rolls einklappen, damit nichts rausfallen kann und dann einrollen. Die Soße kann direkt mit auf die Glasnudeln gegeben werden und nach belieben später noch über die aufgeschnittenen Summer Rolls geträufelt werden. Fertige Summer Rolls lassen sich auch sehr gut luftdicht verschlossen über Nacht im Kühlschrank lagern – auch am nächsten Tag schmecken sie wunderbar.

Guten Appetit! Genießt euren gesunden Snack!

Summer Rolls mit Auberginencreme

Noch ein kurzes privates Update

Ich ziehe nach München. Endlich steht fest was schon so lange als große Unbekannte im Raum stand. Jetzt, wo die Veränderung nicht mehr unkonkret, sondern greifbar ist, sind alle Bedenken von mir abgefallen und ich freue mich sehr auf die neue Stadt. Aus Niedersachen ins Rheinland, von dort nach Thüringen und jetzt also München. Ich bin viel rumgekommen und sehr dankbar dafür.

München, Lebkuchenherz

Ab August bin ich Mitarbeiterin der Agenturgruppe Serviceplan. Ich bin gespannt und freue mich total! Blogger und/oder Blogleser aus München – meldet euch gerne bei mir! Und falls jemand eine kleine zentrale Wohnung vermietet oder jemanden kennt der jemanden kennt… na ja, ihr wisst schon… meldet euch! Ich bin auf Wohnungssuche.