Rezept // Kuchen mit Möhren und dunkler Schokolade – Happy Easter!

Wir verbringen die Ostertage in der Heimat und lassen die Seele baumeln und die Großeltern babysitten. Heute haben wir außerdem einen Hasen geschlachtet. Einen Teighasen. :-) Eigentlich bin ich gerade sehr vollwertig unterwegs und koche und backe viele Rezepte aus den Büchern von Carrots for Claire. Aber an Ostern hat mein Papa einen normalen schnellen Kuchen mit Möhren gebacken und ich habe ihn mit dunkler Schokolade verziert. Der kam super gut an bei unseren Gästen und deshalb gibt es heute das Rezept für unseren Klassiker: Ein Oster-Teighase mit leckeren frischen Möhrenraspeln.
Ostern_Tisch_2017_Frost_1Ostern_Tisch_2017_Frost_2

Osterkuchen in Hasenform mit Möhren

Zutaten:

  • 200g gemahlene Haselnusskerne
  • 450g Möhren
  • 250g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 gestr, Tl Backpulver
  • 250g Mehl
  • 3 Eier (M)
  • 1 Pck. dunkle Kuchenglasur

Zubereitung:

  1. Nüsse in der Pfanne ohne Fett unter wenden goldbraun rösten. Die Möhren fein raspeln.
  2. Butter mit Vanillezucker, Zucker und Salz schaumig rühren. Backpulver und Mehl mischen und im Wechsel mit den Eiern unter die Butter rühren. Zum Schluss die Nüsse und Möhren dazugeben.
  3. Den Teig in eine gefettete Form füllen und im auf 175 Grad vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 35 Minuten backen.
  4. Den Hasen 10 Minuten abkühlen lassen und auf eine Platte stürzen. Funktioniert natürlich auch mit einer normalen großen Kuchenform. Unsere Hasenform hat eine Größe von 33x25cm. Eine ganz ähnliche Kuchenform mit den gleichen Maßen findet ihr hier: Motivbackform Hase (Amazon Affiliate Link).
  5. Mit der Kuchenglasur verzieren.

Ich wünsche euch die schönsten Osterfeiertage.

Food // Schokoladiger Himbeerkuchen

Bevor es mit der Einrichtung unserer neuen kleinen Wohnung weitergeht, möchte ich heute einen superleckeren schokoladigen Himbeerkuchen zwischenschieben. Ganz spontan habe ich eben noch einen Cake-Topper gebastelt und ein paar Fotos gemacht. Die Bilder habe ich diesmal mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm Pixlr Editor bearbeitet, von dem ich auf den ersten Blick ziemlich angetan bin! Das Programm wird über den Browser geöffnet und ist vom look and feel Photoshop ziemlich ähnlich. Wenn man mal an einem fremden Rechner ein Bild bearbeiten möchte, oder kein Photoshop hat ist das eine super Sache.

Kommen wir nun zum leckeren Teil dieses Blogposts… ;-)

Himbeerkuchen mit Schokoboden

Ich habe einen Mini-Himbeerkuchen mit Schokoboden gebacken. Das habe ich mir in meinem Lieblingsbackbuch von Fräulein Klein abgeschaut: Sie bäckt fast immer in einer 20 cm Springform und halbiert einfach die Rezepte! Ich habe diese Springform von Kaiser. Für meinen zwei Personen Haushalt genau das richtige.

Himbeerkuchen mit Schokoboden und Cake-Topper

Zutaten für den Boden

  • 1 Ei (Größe L)
  • 50 g Zucker
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • 75 g Raspelschokolade Zartbitter (ich habe halb Raspelschokolade und halb  Schokotropfen genommen – Resteverwertung)
  • 1 EL Speisestärke

Das Ei mit dem Zucker auf höchster Stufe zehn Minuten lang schlagen. Am besten in einer Küchenmaschine. Per Hand geht es natürlich auch (und mit der anderen Hand am Handy Facebook checken, dann wird’s nicht langweilig ;-) Danach die Nuss-Schokolade-Speisestärke-Mischung vorsichtig unter den Eischaum heben.

Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte 20 cm Springform füllen und für etwa 20 Minuten in den auf 160 Grad vorgeheizten Ofen stellen (Ober/Unterhitze).

Zutaten für den Belag

  • 250 g Himbeeren aus dem Tiefkühlfach
  • 1 Pck. Tortenguss

Die gefrorenen Himbeeren auf den Tortenboden legen und den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten. Ich habe nur etwa 2/3 des Tortengusses über die Himbeeren gegeben. Nach 3-4 Stunden sind die Himbeeren aufgetaut und der Kuchen kann verzehrt werden.

Mini-Girlande für Kuchen

Die Mini-Girlande besteht aus ausgestanzten Sternen, die ich mit einer Nadel auf Garn von Garn&Mehr aufgefädelt habe. Anschließend habe ich sie an zwei Mikado-Stangen geknotet.

Guten Appetit!

Himbeerkuchen mit Schokoboden

PS: Das Originalrezept für einen großen Himbeerkuchen ist dieses hier von Chefkoch. Die Amazon Links sind Affiliate Links.

Koriat Kuchenmanufaktur in Weimar

Berliner Trends schwappen hin und wieder gerne mal nach Weimar über. In diesem Fall ist die Koriat Kuchenmanufaktur nach Weimar expandiert. Der (winzig) kleine Laden ist meißt gut gefüllt und es war längst überfällig, dass ich eine der vielen leckeren Tartes teste. Für mich als Schokoholic war die Schoko-Mousse-Tarte erste Wahl :o)

So eine kleine Schoko-Mousse-Tarte kostet 2,50 Euro und macht, zumindest mich, ziemlich satt. Ich wollte gerade für euch etwas mehr zu dem Geschäft recherchieren, war jedoch enttäuscht von der Homepage. www.koriat.de ist nicht sonderlich ansprechend gestaltet und nicht aktuell (wo steht, dass es auch eine Filiale in Weimar gibt?!). Für mein Verständnis nicht ausreichend um so einen netten Laden zu repräsentieren! Koriat in Weimar befindet sich am August-Frölich-Platz, direkt gegenüber der katholischen Kirche.

Ich habe zu der Tarte einen Schwarzen Tee von Teegschwendner in der Geschmacksrichtung Ananas-Mango serviert. Ich würde den Tee ja verlinken, aber die Seite läd nicht. Heute ist echt der Wurm drin, bzw. der Fehler 404.

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende!?

Kleine Ankündigung: In den nächsten Tagen stelle ich noch eine ganz wunderbare Geschenkidee vor. Bevor ich es euch hier zeige muss es aber erst mal verschenkt werden – sonst verrate ich mich selbst und die Überraschung für meine Freundin ist dahin.