Heimatliebe // Die Artographie Werkstatt

Die letzte Woche und das Wochenende vergingen wie im Flug. Ich war viel unterwegs. Im Hinterkopf hatte ich aber schon meine neue Heimatliebe. Ich freue mich immer tierisch, wenn ich so wunderschöne Dinge hier präsentieren kann. ;-) Kurz zu der Aktion Heimatliebe von Pötit: Ich berichte euch immer Mittwochs von meinen kleinen Lieblingsorten in Weimar, die nicht unbedingt im Reiseführer empfohlen werden.

Heute dürft ihr einen Blick in die Artographie-Werkstatt Weimar werfen. Kommt dir der Begriff “Artographie” bekannt vor? Also ich hätte ja geschworen, dass es diesen Begriff gibt. Es ist aber ein Neologismus. Die Werkstatt des Artographen ist ein Ort für besondere Papier-, Büro- und Schreibwaren. Werft einfach mal einen Blick hinein:

Artographie Werkstatt Weimar

Artografie Werkstatt Weimar

Artographie Werkstatt Weimar

Artographie Werkstatt Weimar

Artographie Werkstatt Weimar

In der Artographie Werkstatt gibt es von der Inhaberin Christiane selbst gestaltete Produkte. Ihre Karten und Kärtchen haben es mir ganz besonders angetan. Außerdem gibt es sorgfältig ausgewählte Schreib- und Papierwaren anderer deutscher und internationaler Marken. Karten, Notizhefte, Verpackungszubehör, Stifte, Büroaccessoires, Ordnungs- und Ablagesysteme, kleine Werkzeuge zur Papierverarbeitung und ausgewählte Bücher. Neu im Sortiment sind wunderbare Produkte von Midori (die Büroklammern in Hasenform muss ich mir unbedingt vor Ostern noch bei ihr besorgen), Füller von Kaweco und Karten von Rifle Paper.

Christiane bietet außerdem Workshops an. Im Moment kann man mit ihrer Hilfe und dem richtigen Werkzeug wunderbare Notizhefte machen. Demnächst gibt es noch mehr DIY-Workshops. Zu Ostern wird das Thema “suchen und finden” kreativ bearbeitet. Dabei stellen die Teilnehmer selbst etwas her, lernen neue Techniken und Werkzeuge kennen und können am Ende etwas schönes mit nach Hause nehmen (Geschenkidee?!).

Die Artographie Werkstatt in der Karlstraße 6 in Weimar ist definitiv einen Besuch wert!

Artographie Werkstatt Weimar Heimatliebe

Das oberste Foto ist von Fabian Nerstheimer.

Weitere Artikel der Aktion Weimar Heimatliebe:
 Die Crêperie du Palais – Französisch essen in Weimars Innenstadt
 Stylische Unterkunft für Design Lovers – Das Design Apartment Weimar

Vanillecremetörtchen und Dekoblätter

Was gibt es bei diesem Wetter schöneres als eine warme Decke, einen Tee oder Kaffee mit einem leckeren Gebäckstück und einen guten Film. Das habe ich mir gestern gedacht und einfache Vanillecremetörtchen gebacken.

Dazu braucht man nur TK-Blätterteig (4 Platten), eine Muffinform und folgende Zutaten für die Creme: 200g Sahne, 1/2 Vanilleschote, 1/2 Bio-Zitrone, 50g Zucker, 5 Eigelbe, 1/2 TL Speisestärke, 1 EL Puderzucker, 1/2 TL Zimt.

Die Blätterteigplatten längs in drei Teile schneiden und Schnecken daraus rollen. Mit der Hand platt drücken. Die jetzt runden Teigplatten in Muffinförmchen legen, andrücken und bis zum Rand hochziehen. Backofen auf 225 Grad vorheizen (oder 200 Grad Umluft).

Die Sahne bis auf 2 EL in einen kleinen Topf geben, Mark der halben Vanilleschote, abgeriebene Zitronenschale und den Zucker dazu. Das Ganze langsam erhitzen und die leicht verquirlten Eigelbe unterrühren. Vorsicht: Nicht kochen nur heiß werden lassen! Die restlichen 2 EL Sahne mit der Stärke verrühren und auch noch mit dazu geben. Alles umrühren, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die lauwarme Creme in die mit Blätterteig ausgelegten Muffinformen aufteilen und auf der mittleren Schiene im Ofen 8-10 Minuten backen. Vor dem Servieren mit dem Puderzucker-Zimt-Gemisch bestäuben. Es kommen zwölf Törtchen dabei heraus und die Zubereitungszeit beträgt in etwa eine Stunde.Ich wollte euch ja noch meine kleine Herbstbastelei vorstellen.
Ich habe aus einfachem Tonkarton Blätter ausgeschnitten, und zwar nach einer Anleitung von hier. Dazu muss man nichts ausdrucken, man kriegt das ganz einfach frei Hand hin! Hier erst mal die Blätter und darunter Dekorationsbeispiele:



Ich finde die Blätter besonders schön mit einer Kerze in der Mitte oder unter einem kleinen Teller als Tischdeko.

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende!
Meins war eher ruhig aber ich habe es genossen :-)