Food // Kürbis-Risotto und Kupfer-Kürbis

Bei uns gab es kürzlich ein Kürbis-Risotto nach diesem Rezept von lecker.de. Und es war wirklich so lecker, dass ich es gestern gleich noch einmal gemacht habe und euch hier zeige! Kürbis-Risotto mit Parmesan-Hobeln à la Frank. Frank? Wieso Frank? Also…

Kürbis Risotto

Ich hatte einen Kürbis namens “Frank” vor der Tür stehen – siehe unteres Bild! :D Habe ich nicht eine tolle Nachbarin?! Was für eine witzige Idee! Die Instagram Follower haben ihn schon gesehen. Aus Frank wurde dann das erste leckere Risotto…

Frank Kürbis Risotto

Kürbis Risotto

Mhhh, mit Parmesan-Hobeln. Zu Risotto trinke ich immer gerne Weißwein. In das Risotto müssen nämlich 100 ml und dann habe ich ja noch den ganzen Rest der Flasche… und der muss ja irgendwo hin. O:) Diesmal gab’s aber O-Saft, weil’s ein Mittagessen war.

Kürbis Risotto

Nebenbei habe ich mal wieder ein wenig gebastelt und Anhänger für ein anderes Projekt hergestellt und bemalt. Das zeige ich euch nächste Woche. Der Kupfer-Kürbis war eigentlich ein Test, passte so aber gut zum Risotto, dass er zur Tischdeko durfte. Ich habe FIMO Air ausgerollt, mit Plätzchenausstechern ausgestochen und zwei Tage trocknen lassen. Dann mit Acrylfarben angepinselt. Dazu aber wie gesagt nächste Woche mehr…

Habt einen guten Wochenstart! ♥

Frage-Foto-Freitag #18

Die Zeit rast… Schon wieder Frage-Foto-Freitag! Jeden Donnerstag veröffentlicht Steffi vom Blog Ohhh…Mhhh… fünf Fragen auf Facebook, die dann am Freitag von allen die Lust haben anhand von Bildern beantwortet werden. Hier kommen meine Antworten:

1. Dein Bild der Woche?

Frage Foto Freitag Kirschblüten Ast

2. Was wirst du heute nicht machen?

Frage Foto Freitag Risotto

Risotto! Wobei ich langsam echt mal wieder Appetit darauf bekomme… Auf dem Bild ist Blumenkohlrisotto mit Chili nach Jamie Oliver zu sehen. Das Rezept gibt es hier.

3. Was hat dich diese Woche überrascht?

Frage Foto Freitag Sonne

Die Sonne! Als sie hinter den Wolken hervorgeschaut hat haben wir schnell einen Spaziergang gemacht (kalt war’s trotzdem).

4. Wofür hattest du viel zu wenig Zeit?

Frage Foto Freitag BlumenNeue Blumen zu dekorieren. Hier stehen leere Töpfe im Zimmer rum und die Tulpen lassen die Köpfe hängen. Schön ist anders. :-(

5. Mit wem oder was hast du schöner Weise viel Zeit verbracht?

Mit meiner Masterarbeit. Hihi…
An dieser Stelle weise ich lieber noch mal dezent auf mein neuestes Giveaway hin. ;-)
Bis zum 07.05.2013 gibt es das tolle Cocktail Shaker Set von BLOMUS zu gewinnen.

Frage Foto Freitag Blomus Giveaway

Für die Details einfach ein wenig runterscrollen, da ist alles beschrieben.

Schönes Wochenende ♥

 

Risotto mit Blumenkohl & Chili (J Oliver)

Ich bin ein großer Blumenkohlliebhaber. Das in Kindertagen sehr unbeliebte Gemüse ist mittlerweile zu einem Favorit avanciert, auf den ich bisweilen schon fast Heißhunger habe. Pur mit Zitronen-Kräuter-Bröseln oder im Ofen überbacken… Ich könnt’ mich reinsetzen. :o) Eine etwas ungewöhnlichere Kombination des weißen Gemüsekohls, der übrigens reich an Vitamin C und Mineralstoffen ist, zeige ich euch jetzt.

Aus der damals von mir hier vorgestellten iPad App von Jamie Oliver habe ich mir zum Mittag ein Gericht ausgesucht, das Blumenkohlliebhaberherzen (was für ein Wort) höher schlagen lässt: Risotto mit Blumenkohl und Chili.

Blumenkohlrisotto

Die Zutaten:

  • 300 g Blumenkohl, in Röschen geteilt
  • 100 g Parmesan
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • 2 Stückchen Butter
  • 300 g Risottoreis
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein
  • Olivenöl, Meersalz und schwarzer Pfeffer

So wird’s gemacht:

  1. Zwiebel und Sellerie fein hacken oder grob raspeln. Thymianblättchen abzupfen. Ein Stückchen Butter in einem großen Topf schmelzen. Zwiebel, Sellerie, Thymian, einen Schuss Olivenöl und einen Schuss Wasser zugießen und bei schwacher Hitze fünf Minuten garen.
  2. Die Brühe in einem weiteren Topf zum kochen bringen und die Blumenkohlröschen hineingeben. Die Hitze auf kleine Stufe reduzieren.
    Blumenkohlrisotto
  3. Die Chilischote fein hacken und für später zur Seite legen. Ich empfehle unbedingt eine echte Chilischote und keine getrockneten Chiliflocken (wie ich auf dem Bild) zu verwenden! Ich habe beides ausprobiert und die Schote ist um längen besser. Den Parmesankäse reiben.
  4. Wenn Zwiebel und Sellerie einigermaßen weich sind, den Reis einstreuen. Eine Minute glasig schwitzen und dann den Weißwein zugießen. So lange rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  5. Unter ständigem Rühren nach und nach Blumenkohl und Brühe zum Reis geben. Immer wieder verkochen lassen bevor man wieder etwas dazu gibt. Das dauert ein wenig, aber es lohnt sich. Wenn die Brühe nicht ausreicht und der Reis noch nicht gar ist heißes Wasser nehmen.
    Blumenkohlrisotto
  6. Wenn der Risotto eine cremige Konsistenz hat, also fertig ist, mit einer Gabel die Blumenkohlröschen leicht zerdrücken und das zweite Stück Butter und die Hälfte des Parmesans unterziehen. Großzügig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Auf vorgewärmten Tellern verteilen. Den restlichen Parmesan und ein wenig frischen Chili darüberstreuen. Genießen!

Das Rezept in Druckversion kannst du hier als PDF herunterladen.


Heut Abend kommt der Tatort mit Til Schweiger. Was sagst du dazu? YAY oder NAY?

[poll id=”3″]