PAMK // Rote Grütze & Schokocrossies

Falls du nicht weißt was PAMK ist: Einfach ein bisschen runterscrollen. In meinem letzten Artikel habe ich es erklärt.

Für alle Anderen: Heute stelle ich euch noch zwei Leckereien vor, die in meinem Päckchen für Renate waren. Ich habe als Kind gerne selbstgemachte rote Grütze bei meiner Oma gegessen. Sie hatte einen großen Garten mit allen möglichen Beeren. Ich mochte die Grütze am liebsten pur, ohne Vanillesoße.

Selbstgemachte rote Grütze

In dieser Grütze sind: 250 g Himbeeren, 150 g Heidelbeeren, 300 g Sauerkirschen, 250 g Erdbeeren, 350 ml Kirschnektar, 3 EL Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 30 g Speisestärke.

Zubereitung: 5 EL von den 350 ml Kirschnektar mit 3 EL Zucker, dem Päckchen Vanillezucker und 30 g Stärke glatt rühren. Den restlichen Kirschnektar aufkochen, vom Herd nehmen und die Stärke-Zucker-Mischung dazu. Eine Minute Rühren. Die Früchte mit dazu und noch mal eine Minute auf die Herdplatte. Dann auskühlen lassen.

Schokosrossis

Dann habe ich noch Schokosrossies selbst gemacht. Die mochte ich schon als Kind so gerne. Und die gehen auch noch kinderleicht! :-)
40 g Cornflakes, 40 g gehackte Mandeln und einen Block Schokolade (150 g). Schokolade im Wasserbad schmelzen, Cornflakes und Mandeln gut darunter rühren. Mit einem kleinen Löffel kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen. Trocknen lassen.

Die Tüte der Crossis habe ich übrigens selbst gefaltet nach meiner Anleitung, die ich hier  vorgestellt habe. Diesmal habe ich nur mit einem Cutter ein Guckfenster reingeschnitten und innen einen Klarsichtbeutel reingestellt. Auf dem unteren Bild ist die Tüte noch mal von der Seite zu sehen.
Hier also mein gesamter PAMK Paket Inhalt für Renate:

Post aus meiner Küche 2013

PAMK hat mir wieder großen Spaß gemacht. Morgen ist mein Urlaub zu Ende und dann zeige ich euch natürlich ganz bald was in Renates Päckchen war!