Food // Sandwich mit Gurke & Möhre – kleine Gemüsezufuhr am Nachmittag

Hast du hin und wieder ein kleines Nachmittagstief? Bewährte Methoden gegen so ein Tief sind Frischluft, ein Tässchen Kaffee oder auch Yoga-Übungen auf dem Bürostuhl (hier zum Download). Oft hilft es aber auch eine Kleinigkeit zu essen. Den Blutzucker wieder rauf treiben. Und das muss nicht immer unbedingt etwas Süßes sein. Kürzlich habe ich das einfache Sandwich wieder neu für mich entdeckt und verschlinge seitdem Nachmittags gerne so was hier:

Gurken- und Möhren-Sandwich

Das Gurken-Karotten-Sandwich ist eine tolle Resteverwertung für eine Möhre und ein kleines Stück Gurke. Am liebsten mit Vollkorntoast!

Gurken- und Möhren-Sandwich

Gurkensandwich:

  • ca. 60g Gurke
  • 50g Frischkäse
  • 2 Scheiben Toast
  • Pfeffer und Salz

Den Frischkäse mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gurkenstück raspeln, evtl. vorher die Kerne mit einem Teelöffel rauskratzen, damit es nicht so wässrig wird. Alles gut vermischen.

Möhrensandwich:

  • ca. 50g Möhre (1-2 Möhren)
  • 50g Frischkäse
  • 2 Scheiben Toast
  • Pfeffer und Salz

Den Frischkäse mit Salz und Pfeffer würzen. Die Möhre(n) schälen und raspeln. Alles gut vermischen.

Das Toast kurz toasten. Wer es klassisch mag kann den Rand abschneiden, ich persönlich finde den Toastrand aber völlig ok. ;-) Unbedingt diagonal durchschneiden für das Sandwich-Feeling!

Gurken- und Möhren-Sandwich

Eine kleine Gemüsezufuhr und extrem einfache Rezeptidee.

Gurken- und Möhren-Sandwich

Guten Appetit!

Ich bin momentan viel unterwegs, deshalb ist es gerade etwas ruhig hier. Ich glaube ich bin noch nie so viel Bahn gefahren… Ich habe halt so meine Vorstellungen was meinen Beruf betrifft. Aber! – Es geht voran mit der Jobsuche! :-) Nächste Woche habe ich ein Zweitgespräch auf das ich mich freue und vielleicht gibt es dann bald gute Neuigkeiten.

 

Soulfood // French Toast mit Apfelmus

Das Wochenende steht vor der Tür und die Sonne scheint! Was könnt’ es schöneres geben. Heute habe ich ein tolles Rezept für euer Samstags- oder Sonntagsbrunch im Gepäck: French Toast mit Apfelmus.

French Toast mit Apfelmus Rezept

Das selbst gemachte Apfelmus ist der Clou – es darf auf keinen Fall durch gekauftes ersetzt werden! Ich habe kleine, aromatische, süß-säuerliche Bio Äpfel gekauft, dazu eine Zimtstange und frischen Zitronensaft. Geschmacklich ist das mit gekauftem Apfelmus nicht zu vergleichen.

Apfelmus selbst machen Rezept

So gehts:

  • 850g säuerliche Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, würfeln
  • 1 Bio Zitrone waschen, einen dünnen Streifen von der Schale abschälen, die Zitrone auspressen
  • 1 Zimtstange in einen mittelgroßen Kochtopf legen
  • 20 g Vanillezucker dazu
  • 100 ml Apfelsaft abmessen
  • Apfelwürfel, das Stück Zitronenschale, 3 EL Zitronensaft und den Apfelsaft zu der Zimtstange in den Topf geben
  • Aufkochen lassen und dann 20 Minuten bei geringer Hitze vor sich hin köcheln
  • Abkühlen lassen

Apfelmus selber machen Rezept Zutaten

Wenn das Apfelmus fertig gekocht ist, wird das French Toast vorbereitet. Ich habe Buttertoast verwendet, Butterzopf ist aber auch super. Dafür braucht man…

French Toast Zutaten Rezept

  • Buttertoast in gewünschte Form bringen. Das geht super mit einer sauberen Küchenschere, z.B. Herzen für den Schatz. Oder Wolken. Oder Sterne…
  • 120 ml Milch mit
  • 2 Eiern,
  • 1 TL Zimt und
  • 2 EL Vanillezucker verquirlen
  • Die Toasts darin wenden bis sie sich mit Flüssigkeit vollgesogen haben
  • 4 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Toasts goldbraun backen

French Toast Rezept Wolken Herzen

Heißes French Toast mit abgekühltem Apfelmus servieren. Guten Appetit!

Dazu gibt es bei uns einen besonders leckeren Latte Macchiato. Wie und womit ich den zubereite zeige ich in den nächsten Tagen. Macht es euch gemütlich!

PS: Danke für eure lieben Worte zu meinem letzten Post! Ich war letzte Woche im Skiurlaub und unsere kleine Übergangswohnung wird auch immer gemütlicher. In kleinen Schritten gehe ich der Sonne entgegen. :-)