München // Was in Zwischenzeit geschah…

Mein erster Monat in München ist schon fast vorbei – mannometer ging das schnell! Einerseits wegen meines neuen Jobs, andererseits auch, weil ich total viel unternommen habe. Ich genieße die super Lage dieser Stadt sehr. Und ich genieße es auch, einfach wieder in einer Großstadt zu sein. Heute habe ich ein paar meiner Eindrücke in Form von Handyfotos dabei. Vor lauter Unterwegssein sind der Blog und meine Fotografie in letzter Zeit nämlich leider ein bisschen kurz gekommen. Heute gibt es also News von Unterwegs und meine ersten Eindrücke und Tipps als Neu-Münchnerin.

Einen leckeren Kaffee gab es kurz nach meiner Ankunft im White Rabbit’s Room. Die Location kann man glaube ich fast als Blogger-Café bezeichnen. Zumindest habe ich es schon auf vielen Blogs gesehen und irgendwie ist es auch sehr “bloggermäßig” eingerichtet. Vom niedlichen Küchengeschirr über Retro-Design und den obligatorischen Papier-Strohhalmen im Streifenlook bekommt man hier alles was das Foto-Props-Herz höher schlagen lässt. Und der Kaffee schmeckt auch. ;-)

München White Rabbits Cafe

An diesem Tag waren wir noch im Museum Brandhorst, das ich sehr empfehlen kann. Wir haben etwa drei Stunden dort verbracht und die moderne und zeitgenössische Kunst auf uns wirken lassen. Ich empfehle unbedingt die drei Euro für den Audioguide zu investieren, da im Museum sehr wenig beschrieben ist und sich moderne Kunst, nunja, manchmal nicht direkt erschließt. ;-)

Ansonsten haben wir die Natur hier sehr genossen. Ein Wochenende am Schliersee fühlte sich wie ein kleiner Urlaub an. Herrlich, oder?

Schliersee und Alpen Triathlon 2014

Auf dem unteren Bild fiel gerade der Startschuss des Alpen-Triathlons. Hut ab vor allen Teilnehmern! Wir haben übrigens dort am See gezeltet. Ähm jaaa… Ich bin ja eigentlich “nicht so der Zelt-Typ”… Da mein Liebster aber “voll der Zelt-Typ” ist müssen wir manchmal Kompromisse schließen und ich muss sagen es war gar nicht so schlecht (abgesehen davon, dass der Reisverschluss unseres Zeltes kaputt war und ich auf meiner Yoga Matte geschlafen habe, aber man will ja nicht klagen ;-). Jedenfalls hat unser wunderbarer Zeltplatz alles wieder gut gemacht. Der Blick aus unserem Zelt am Abend und am Morgen:

Zelten am Schliersee

An einem anderen Wochenende waren wir Wandern bei Lenggries im Alpenvorland. Oben auf dem Berg zwischen den freilaufenden Kühen mit ihren klingenden Kuhglocken, Pferden und urigen Hütten (leider habe ich davon kein Foto) fühlt man sich schon ein wenig wie bei Heidi. ;-) Für mich eine neue Erfahrung. Auf der Lenggrieser Hütte haben wir es uns schmecken lassen.

Lenggries Wandern

Mit meinen neuen Arbeitskollegen von Plan.Net und HMMH war ich außerdem auf dem Starnberger See zu einem Firmenevent. Ja, ich habe schon viel gesehen in den letzten vier Wochen…

Starnberger See Schiffahrt

…und so verging die Zeit hier wie im Fluge. Von einer Arbeitskollegin wurde mir ein wunderbares bayrisches Restaurant empfohlen, das ich dringend weiterempfehlen möchte: Das Harlachinger Jagdschlössl. Meine Kollegin Bianca bloggt über Münchner Restaurants und hat tolle Tipps parat. Schaut unbedingt auf ihrem Blog Essen gehen ist auch ein Hobby vorbei bevor ihn in die Gegend kommt. :-) Ihrem Rat folgend habe ich Käsespätzle Kässpatzen zum selbst garnieren gegessen und grandiosen Kaiserschmarrn. War DAS gut! >> Zu Biancas vollständiger Bewertung des Restaurants.

Harlachinger Jagdschlössl

Ich wünsche euch eine ganz wunderbare neue Woche!